Translate

Dienstag, 31. Januar 2017

Clementine

Ich hab mal wieder eine Lektion für's Leben gelernt:
Wenn die Schale einer Clementine braun ist, iss die Spalten darunter nicht!

Die Story dahinter:
In meiner Obstschale befanden sich einige Clementinen. So weit, so gut.

Nıco nimmt eine der Clementinen. Er hat dabei nicht wirklich ein Auswahlverfahren; einfach eine der weicheren.
Er hat sie nun in der Hand, betrachtet sie von allen Seiten.
Sie sieht fast wie eine normale Clementine aus, aber eben nur fast: sie hat außen eine kleinen braunen Fleck, maximal einen Zentimeter breit.
Das wird ihr schon nichts anhaben.... Dachte er zumindest.
Die Clementine wird geschält: das Fruchtfleisch, zwei Spalten genauer gesagt, ist auch ein bisschen verfärbt.
Ist doch egal, man will nicht verschwenderisch sein.
Die zwei Spalten, und zwei drei normale, schiebt sich Nıco nun in den Mund und zerbeißt sie.
Plötzlich bleibt er ganz ruhig auf dem Sessel sitzen und blickt starr in eine Ecke, einfach irgendeine.
Eine Geschmacksexplosion des Eckels breitet sich in seinem Mund aus.
Nıco zieht schnell die Zunge zurück. Kein Fitzelchen dieser Clementinespalten sollen sie je wieder berühren.
Er steht auf und geht relativ ruhig zum Mülleimer in der Küche. Er hebt den Mülleimer hoch und speit dieses grauenvolle Etwas hinein.
Der Mund wird ausgespült und er kehrt in das Zimmer zurück.
Der Blick wandert zur Obstschale: da liegen sie, unschuldig, vermeintlich köstlich.
Und nun weiß er es, oh ja, sie haben diesen Anschlag schon lange geplant....

Nach kurzer Zeit hat er den Schock überstanden und schon die nächste Clementine vertilgt.




juhk. d 

Kommentare:

  1. solltest vielleicht nicht immer zum billigsten greifen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer sagt denn, dass ich das getan habe?
      Und außerdem kann auch eine tolle Bio-Clementine schlecht werden.

      Löschen
    2. Aber stimmt schon, ich war bei Aldi und die Clementinen waren auch schon verbilligt.

      Löschen