Dienstag, 31. Dezember 2019

Guten Rutsch!

Humans, the end is nigh!
May the stars shine in your favor. 

Cthulhu fhtagn! 🐙 


(Mieses Bild, aber es gab kein besseres und noch mal muss ich das nun nicht unbedingt machen)



juhk. d

Montag, 30. Dezember 2019

[ Buchgeflüster ] - Kraft des Bösen

Kraft des Bösen von Dan Simmons

Die alten Freunde Melanie, Nina und William treffen sich jährlich, um die Ergebnisse ihres Spieles zu präsenteren. Das Spiel: durch ihre Gabe Menschen beeinflussen, sie zu willenlose Werkzeuge machen und dann möglichst spektakulär oder aufsehenerregend Blut vergießen. Die drei sind "Gedankenvampire", führen dieses Spiel schon Jahrzehnte aus und wurden bis jetzt nie in Verbindungen mit den bizarren Mordfällen gebracht.
    Ihr letztes Treffen verläuft etwas anders: Melanie hat keine Ergebnisse vorzuweisen. Sie möchte bei dem Spiel nicht mehr mitmachen.
William ist aufgebracht und reist schnell mit einem Flugzeug wieder ab. Das Flugzeug explodiert allerdings ein Weilchen nach dem Start.... Als Melanie davon erfährt, ist sie sich sicher, dass Nina daran Schuld ist und, dass sie nun auch noch Melanie töten will.

Mittwoch, 25. Dezember 2019

Feiertagsgrüße

Eigentlich wollte ich ja gestern noch ein fancy, kaum weihnachtliches Photo machen und euch schöne Feiertagsgrüße oder was auch immer senden. Hat mir dann doch nicht so ganz in den Zeitplan gepasst: musste (oder eher wollte, weil ich's ja freiwillig gemacht hab?) noch einen Käsekuchen backen und Trifle und anderes Zeugs machen.
Und dann kam auch noch dazu, dass ich nicht ganz fit war/bin.... Einmal alle drölfzig Jahre darf man halt doch mal krank werden. Dicker Hals, Nase voll Glibber, Kopfweh (weil Glibber?) und ein ungutes Gefühl im Bauch inklusive Blähungen. Ja, ist halt so.

Am 23. hab ich schon gespürt, dass da was am Kommen ist.... eine miese Nacht später, war am Morgen klar, dass der Tag sehr anstengend sein wird. Wegen Weihnachte, ne?
Und so fast richtig krank war ich halt auch noch. 
Heute ging's schon wieder besser. Glibber war noch da, aber sonst fühlte ich mich gut. Mittlerweile ist das Kopfweh wieder zurück. Na ja, was soll's? Armes, armes Nıco.

Kurze Rede, langer Sinn: verspätet wünsche ich euch schöne/angenehme/ruhige/sonst-wie-positive Feiertage. 
Küsschen links/rechts, byee byee und gute Nacht.



PS.

Das Photo gibt's ein anderes Mal.
juhk. d

Montag, 23. Dezember 2019

[ Buchgeflüster ] - Collected Ghost Stories

Collected Ghost Stories von M.R. James

Im Buch sind 30 Kurzgeschichten enthalten und die meisten sind ganz nett.... Für mehr reicht's bei mir leider nicht. Gut gefallen haben mir 

  • The Mezzotint
  • The Haunted Doll's House
  • 'Oh, Whistle, and I'll Come to You, My Lad'

2 von 5 Grusels 



juhk. d

Montag, 16. Dezember 2019

[ Buchgeflüster ] - Dienstags bei Morrie

Dienstags bei Morrie von Mitch Albom

Als Mitch Albom zufällig erfährt, dass sein früherer Professor Morrie an ALS erkrankt ist und bald sterben wird, sucht er wieder Kontakt zu ihm. Morrie empfängt Mitch mit offenen Armen und schnell stellt sich die frühere Routine wieder ein: sie treffen sich Dienstags und reden. Obwohl Morrie bald sterben wird, davor aber erst einmal die Kontrolle über seinen Körper verliert, will er nicht Trost empfangen, sonder Trost spenden und den Menschen eine letzte Lehre erteilen: die Lehre eines Lebens.

Sonntag, 15. Dezember 2019

Fazit zum ersten Schokotest

Na ja, hätte ein bisschen.... ausführlicher sein können. Vielleicht hätte ich mich im Vorfeld mal ein bisschen darüber informieren sollen, wie man solche Tests macht. Die Kunst des Geschmackstest. 

Ich hab ja wirklich nur die Oberfläche angeleckt. Welche Aromen versprüht der Geruch? Was tut sich da auf der Zunge? Was ergibt 19 x 56,894 : x7?
Nichts davon wurde angesprochen. Aber so halbherziges Zeug sind wir hier eh gewöhnt. 

Nächstes Mal werde ich jedenfalls versuchen, den Geschmack wirklich zu beschreiben, wie so ein Sommelier.


Und ja.... noch einen schönen Sonntag.


juhk. d

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Dienstag, 10. Dezember 2019

[ November ] - Games Pick-Up

Ohh Leute! Kuck euch mal dieses schöne Spiel hier an. 



Montag, 9. Dezember 2019

[ Buchgeflüster ] - Die Insel

Die Insel von Gustaw Herling

Während der Steinmetz Sebastiano an der Außenmauer der Kartause arbeitet, wirbelt ihm durch ein Missgeschick frisch gelöschter Kalk ins Gesicht. Er verliert sein Gehör, seine Stimme und sein Augenlicht....
Von nun an streift er über die Insel.



War nicht so meins. Hab die "stilistische Meisterschaft und moralische Tiefe" irgendwie nicht mitbekommen.

Die Insel bekommt 1,5 von 5 Inselwanderungen.





juhk. d

Freitag, 6. Dezember 2019

[ November ] - SwitchLog

November! Was für ein überaus dreißigtagelanger Monat. (Was?)
Es wurde ein bisschen weniger Zeit mit Videospielen verbracht, aber die List an gespielten Titel ist länger. Das liegt vor allem an Freunden, die ein paar Spiele probieren wollten, dann aber schnell aufgegeben haben....


Donnerstag, 5. Dezember 2019

Status: innerlich erfroren

Hier sollte mal jemand ein bisschen Glitter (oder Konfetti) durch die Gegend werfen, damit ein bisschen Weihnachtsstimmung entsteht. Hilft nicht?  Na dann weiß ich auch nicht, was man noch versuche könnte. Ein Weihnachtslied? Hmmm, versuchen wir's mal.

Montag, 2. Dezember 2019

[ Buchgeflüster ] - Release

Release von Patrick Ness

Adam Thorn wird heute Abend bei der Abschiedsparty seines Exfreundes diesen zum letzten Mal sehen. Auch wenn er mittlerweile einen neuen Freund hat und ihn für nichts eintauschen würde, so bekommt er seinen Ex nicht ganz aus dem Kopf. Er weiß, dass es ein schwerer Tag werden wird.
Dennoch hat er keine Ahnung, wie schwer dieser Tag wirklich für ihn werden wird....
    Am selben Tag erhebt sich aus dem See, bei dem die Party stattfinden wird, ein Geist. Sie sucht etwas und auf ihrere Suche, schreckt sie vor nichts zurück....


Montag, 25. November 2019

[ Buchgeflüster ] - Salem Falls

Salem Falls von Jodi Picoult

Nach acht Monaten Haft kann Jack St. Bride endlich wieder sein Leben weiterführen. Allerdings kann er nicht sein altes Leben wiederaufnehmen.... Er kommt nach Salem Falls, um neu anzufangen. Er findet sofort einen Job als Tellerwäscher in dem Diner von Addie Peabody. Ein Job, der absolut nicht seiner Ausbildung entspricht; vor dem Gefängnis war er ein Highschool Lehrer.
Schnell spricht sich in Salem Falls herum, dass es einen neuer Einwohner gibt und ebenso schnell wird bekannt, dass Jack im Gefängnis war und auch weswegen.
Er wurde wegen sexueller Verführung einer Minderjährigen verurteilt....


Donnerstag, 21. November 2019

[ Oktober ] - SwitchLog

Oha, ich hab jeden Tag gespielt? Hätt ich jetzt wirklich nicht gedacht.... Und dann hab ich auch noch durchschnittlich jeden Tag um 15 Minuten länger gespielt, als es meine Spielzeit "erlaubt". Na, was hat mich denn da so gefesselt? 



Montag, 18. November 2019

[ Buchgeflüster ] - History Is All You Left Me

History Is All You Left Me (Was mir von dir bleibt) von Adam Silvera

Griffins Welt bricht langsam zusammen und nichts wird jemals wieder so sein wie früher: sein bester Freund/Exfreund Theo soll morgen beerdigt werden. 
Nachdem Theo für's College nach Kalifornien gezogen ist und einen neuen Freund gefunden hat, lief es zwar nicht mehr ganz rund zwischen ihnen, aber Griffin kann es noch immer nicht glauben, dass er nun in einem Universum ohne Theo leben muss. Er war sich sicher, dass zwischen ihnen wieder alles in Lot geraten wäre, spätestens wenn er selbst nach Kalifornien gezogen wäre.
Und doch muss er sich der Wahrheit stellen und versuchen, irgendwie weiterleben zu können.


Samstag, 16. November 2019

[ Oktober ] - Games Pick-Up

Der Oktober war relativ ruhig. Keine neuen Bücher und nur ein neues Spiel. Immerhin ist es ein rares Spiel. 

Evoland: Legendary Edition


Physisch veröffentlicht durch Super Rare Games und Limitiert auf 5000 Stück weltweit.
Im eShop hatte ich das Spiel schon länger auf der Wunschliste und hab eigentlich nur noch auf einen Rabatt gewartet, der dann aber nie zur rechten Zeit kam. Glücklicherweise. Jetzt hab ich zwar ein bisschen mehr dafür bezahlt, aber ich hab was zum Anfassen. 

Leider hab ich Super Rare Games nicht schon früher entdeckt, ansonsten könnte ich auch eine Kopie von Steredenn haben....

Hier noch ein Lob an Super Rare Games: wenn die ein Spiel verkaufen, verschicken sie es auch möglichst schnell. 
Bei anderen Publishern dieser Art muss man ja öfters mehrere Monate warten, was ich halt nicht ganz verstehe. Warum können die nicht auch zuerst die Spiele produzieren lassen und erst dann verkaufen?
Na ja, immerhin kann's passieren, dass man vergisst, dass man Spiel XY bestellt hat und plötzlich ist ein Paket hier und man freut sich riesig.


juhk. d

Donnerstag, 14. November 2019

Le Grand Schokotest

Es war der 25.05.
Da geht man einmal durch eine dieser Seitengassen, von denen man eigentlich gar nicht weiß, dass es sie gibt, und dann sind da lauter Geschäfte, die niemand dort erwarten würde. Darunter ein Schokoladengeschäft, in welches ich hineinging. Und wer kennt's nicht? Manchmal geht man wo hinein und kommt ein Weilchen später ärmer, aber mit vollen Händen wieder raus.

Insgesamt hat mich der Spaß 34,65€ gekostet. Das muss doch richtig viel Schokolade sein, ne? FALSCH! Sechs Tafeln. Nicht einmal ein Kilo.

Und nun, fast sechs Monate später, dachte ich mir, dass es endlich Zeit wird, die Schokolade zu essen. Ganz, ganz langsam und eine Tafel nach der anderen. Ist doch perfekt für eine Testreihe! Welche der sechs Schokotafel ist die Beste?
Randbemerkung: korrekterweise müsste man "Kakaomasse" sagen und nicht "Schokolade", da Schokolade mindestens aus Kakao und Zucker besteht.

Hier mal eine Vorschau der Kandidaten.

Montag, 11. November 2019

[ Buchgeflüster ] - we are the ants

we are the ants von Shaun David Hutchinson

Seit Jahren wird Henry Denton immer wieder von Aliens entführt. Sie haben nie mit ihm kommuniziert, immer nur irgendwelche Experimente durchgeführt. Doch nun haben sie ihm zu verstehen gegeben, dass er eine Entscheidung treffen muss: in 144 Tagen wird die Erde zerstört werden und er muss nur einen Knopf drücken, wenn er das verhindern möchte. Henry hat allerdings nicht vor, den Knopf zu drücken. In der gesamten Schule ist er als "Space Boy" bekannt, sein Bruder ist ein Arschloch, seine Mutter kann kaum die Familie zusammen halten und sein Freund hat sich vor einem Jahr umgebracht. Es gibt für ihn eigentlich nichts mehr, wofür es sich weiterzuleben lohnen würde....


Samstag, 9. November 2019

Querbeet #32

Müsli wäre jetzt gut, aber nööö, ich hab gestern kein Müsli ohne Zucker bekommen.... Zugegeben, der Laden ist eher klein, bietet nicht die gewohnte Auswahl, aber dennoch war ich überrascht, dass nicht einmal die Cornflakes nicht gezuckert waren.
Ha! Tatsächlich hat auch der Bioladen keine ungesüßten Cornflakes. Schwach.

Wie dem auch sei, ich muss mal wieder Seitenbacher Müsli kaufen. Die haben oder hatten zwar eine nervige Werbung, aber wirklich verdammt gutes Müsli und eine riesige Auswahl.

Montag, 4. November 2019

[ Buchgeflüster ] - Die Schwarze Pyramide

Die Schwarze Pyramide von Robert R. McCammon

Die Stadt Inferno in Texas ist kurz vor dem Aussterben. Seitdem die Erzadern ausgeschöpft sind, ging es mit der Stadt immer weiter bergab und nun wird auch die Schule nächstes Schuljahr nicht mehr geöffnet werden, womit der Tod Infernos endgültig beschlossen wäre. Abgesehen davon, teilt sich die Stadt auch noch in zwei Lager: auf der einen Seite Amerikaner und auf der anderen Mexikaner, wobei die Erwachsenen relativ gut miteinander auskommen; bei den Jugendlichen haben sich allerdings zwei Banden gebildet, die sich auf Sichtkontakt am liebsten sofort an die Kehle springen würden. 
Als wär das alles nicht schon genug, bruchlandet ein Raumschiff nicht weit von Inferno entfernt und kurz darauf landet ein zweites Raumschiff in Inferno: die Schwarze Pyramide. Noch bevor die Leute überhaupt begreifen, was hier gerade geschieht, erzeugt die Pyramide eine lilafarbenes Kraftfeld um ganz Inferno, damit Etwas nicht fliehen kann....

Mittwoch, 30. Oktober 2019

[ August + September ] - Games Pick Up

August: Hab völlig vergessen, das hier zu veröffentlichen....

Das ist mal wieder etwas eingetrudelt.



Collection of Mana

Retro RPG Futter! ♥



Oniken + Odallus Collection

Neue Spiele im Retro-Look mit Retro-Gameplay! ♥


Update zu The World Ends With You: Final Remix
Amazon hat mir Ende August mitgeteilt, dass das Spiel nicht lieferbar ist und die Bestellung nun endlich gestrichen wurde. Schade, aber okay.






Im September kam ein Spiel dazu.



Darauf freu ich mich schon richtig. Die Spiele werden ja immer wieder hier und dort erwähnt. 
Hätte gerne die Collector's Edition gehabt, aber das ging sich halt leider nicht aus.


juhk. d

Dienstag, 29. Oktober 2019

[ September ] - Bücherschrank

Letzten Monat sind nur ein paar wenige Bücher dazu gekommen, dafür aber mindestens ein sehr gutes.


Der Distelfink nämlich. 


Montag, 28. Oktober 2019

[ Buchgeflüster ] - Und legte Feuer an dies Haus

Und legte Feuer an dies Haus von William Styron

Zwei Jahre nach den tragischen Ereignissen in Sambuco treffen sich Peter Leverett und Cass Kingsolving erneut, um darüber zu sprechen und die Ereignisse völlig auszuleuchten: wie konnte es zu der Vergewaltigung und dem Mord an Francesca und letztendlich zu dem Selbstmord Mason Flaggs kommen? 



Ich wusste kaum, worauf ich mich hier einlasse. Habe nur den Klappentext gelesen und kurz durchgeblättert und gedacht: "Puh, klein geschrieben, kaum Absätze und nur wenige Kapitel.... Das wird ein Weilchen dauern."
Ist dann doch recht schnell gegangen. 13 Tage.

Es zog mich durch die Worte. Styron konnte verdammt gut schreiben. Die Vergleiche und Ausschmückungen und einfach sein Schreibstil. Wirklich gut und nicht zu viel davon. 

Manches könnte man vielleicht streichen, aber ausufernd kam es mir doch nie vor. Es hatte doch jede Szene eine Daseinsberechtigung.

Die Geschichte selbst war ebenfalls recht gut. Hätte nicht erwartet, dass mich so ein Buch, so ein Ereignisbericht so sehr unterhält. 

Werde mir noch mehr Bücher von Styron zulegen.

Und legte Feuer an dies Haus bekommt von mir 4,5 von 5 Italienische Sommer.



juhk. d

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Unwahrscheinlich Zufällig

Kennt ihr das? Manchmal hört man von einer Sache zum ersten Mal und plötzlich taucht es in kürzester Zeit wo völlig anders wieder auf. 
Und dann passiert so was wieder und wieder und wieder, bis man sich schließlich fragt, wie es denn möglich ist, dass es solche Zufälligkeiten gibt. 

Natürlich geht's hier nicht um Dinge, die gerade neu erfunden oder entdeckt wurden; klar, davon hört man dann doch öfters. Es geht um ganz normale Dinge oder auch Worte, von denen man zu einem beliebigen, vergangenen Zeitpunkt schon hätte hören können.
Gut, vielleicht kam man damit schon mal in Berührung und hat es dann einfach wieder vergessen, aber allein schon die Tatsache, dass es plötzlich wieder auftaucht und gleich noch einmal, ist doch unwahrscheinlich zufällig.

Es ist nicht so, als würde ich besonders auf sowas achten, aber es passiert nun einmal. Mit einem (un)gesunden Maß an Paranoia fällt einem sowas einfach auf. Damit ihr euch ein besseres Bild davon machen könnt, folgen nun ein paar mehr oder weniger aktuelle Beispiele.


Montag, 21. Oktober 2019

[ Buchgeflüster ] - The Stories of Ray Bradbury (96-100)

Farewell Summer
Douglas geht in sein Zimmer, um ein Nickerchen zu machen.
Plötzlich hört er von draußen Musik. Die Musik kommt näher und näher und es werden immer mehr Instrumente.
Er schaut aus dem Fenster raus und sieht seine Familie, Freund und alle Personen aus seinem Ort.
Er fragt sie, was los ist und sie sagen ihm, dass heute sein Tag ist, "Douglas Spaulding Tag".
Douglas kommt das allerdings alles sehr komisch vor....
---------
In Ordnung.


McGillahee's Brat
Mr. Smith und seine Frau kommen nach 15 Jahren wieder nach Dublin und übernachten im Royal Hibernian Hotel.
Vor dem Hotel kommt eine Bettlerin auf Smith zu und hält ihm ihr Baby vor's Gesicht. Er sieht das Baby an und das Baby sieht ihn an.
Plötzlich läuft die Bettlerin mit ihrem Baby schnell davon.
Seine Frau fragt ihn, was das gerade eben war und er sagt ihr, dass es das selbe Baby war. Das selbe Baby, welches eine Bettlerin schon vor 15 Jahren ihm vor's Gesicht gehalten hat....
---------
Hat mich gefesselt.



The Aqueduct
Vom Land im Norden zum Land im Süden wird ein Aquädukt gebaut, damit das Südland Wasserversorgung hat.
Die Leute beobachten gespannt, wie der Bau voranschreitet.
Das Aquädukt ist endlich fertig, die Tore werden geöffnet und das Wasser fließt.
Einem kleinen Jungen fällt sofort auf, dass das kein Wasser ist; die Flüssigkeit ist rot und dickflüssig....
---------
Wieder so eine fiese kleine Geschichte. 
Volle Punktzahl.


Gotcha!
Beth und Charles sind das perfekt verliebte Paar; jede Nacht ist der vierte Juli, jeden Morgen ist Neujahr.
Eines Tages erinnert sich Beth allerdings an ein altes Spiel, welches sie früher oft gespielt hat: Gotcha
Eine Person sitzt einfach im Raum, das Licht wird bis auf eine Lichtquelle gedimmt und die andere Person muss der sitzenden Person Angst einjagen.
Beth und Charles spielen es diese Nacht: Charles ist das "Opfer" und Beth das "Monster"....
---------
Hat mir sehr gefallen, vor allem die Idee des Spiels. 


The End of the Beginning
Bob gehört zu den ersten Menschen, die eine Weltraumstation erbauen sollen.
Sein Vater und seine Mutter zählen die Minuten bis zum Raketenstart und diskutieren über seine Mission.
Seine Mutter versteht einfach nicht, was der Sinn dieser Mission sein soll.
Sein Vater versteht aber, dass die Mensche immer neue Horizonte erreichen müssen, um ewig zu leben.
---------
Leider ist die letzte Geschichte kein Knüller, aber doch gut.




juhk. d

Montag, 14. Oktober 2019

[ September ] - Bücherschrank

Büchermäßig kam im September nicht viel dazu, dafür aber ein sehr gutes Buch und zwar das grandiose "Der Distelfink" von Donna Tartt.



Und ein Buch zu Ehren von Philip K. Dick.





Hier hab ich noch ein weiteres Buch, welches im August ankam. Das ging irgendwo im Bücherregal unter.






juhk. d

Sonntag, 13. Oktober 2019

Tierphotos Juli 2019

Hab mich jetzt endlich mal durch die Photos vom letzten Zoobesuch durchgearbeitet.
Vögel, Vögel, Vögel! Und ein paar wenige andere Tiere. Hier habt ihr ne kleine Auswahl.





Montag, 7. Oktober 2019

[ Buchgeflüster ] - Der Distelfink

Der Distelfink von Donna Tartt

Es hätte ein netter Museumsbesuch werden sollen, doch dann explodiert alles um Theodor herum und er verliert das Bewusstsein. Unter Staub und Schutt wacht er wieder auf. Zuerst ohne jegliche Orientierung, weiß er schnell wieder, wo er sich befindet und auch, dass seine Mutter kurz vor der Explosion noch einmal in einen anderen Ausstellungsraum gegangen ist. Theo ist sich sicher, dass es ihr gut geht und sie Zuhause auf ihn wartet. Er sucht sich einen Weg aus dem Museum raus, doch bevor er den Raum verlässt, nimmt er noch das Gemälde Der Distelfink mit; eines der Lieblingsgemälde seiner Mutter.
Zuhause wartet niemand auf ihn und bald tauchen Leute vom Kinder- und Familiendienst bei Theo Daheim auf. 
Seine Mutter ist bei der Explosion gestorben und für Theo muss ein neues Zuhause gefunden werden. Er wird herumgereicht, aber das Gemälde begleitet ihn ständig: die letzte Verbindung zu seiner Mutter.



Uff, was für ne miese Beschreibung.... 

Wie dem auch sei, ich bin noch nicht einmal mit dem Buch durch und bin mir jetzt schon sicher, dass das Buch die volle Punktzahl und eine Empfehlung bekommen wird. 

Dienstag, 1. Oktober 2019

Gruselwusel Leseprogramm

Um in die richtige Festtagsstimmung zu kommen, habe ich mich pünktlich vorm ersten Oktober durch alte und verstaubte Schubladen gewühlt. Dabei kam so manches schaurige Geheimnis an Licht, aber glücklicherweise hab ich auch gefunden, was ich gesucht habe: passendes Lesematerial

Statt den üblichen Horrorfilmen sollen es dieses Jahr ein paar Bücher sein, die ganz gut zum Monat passen und ich bin mit der Auswahl ganz zufrieden.


Da hätten wir mal Wandernde Seelen von Robert R. McCammon.


Freu mich schon, das jetzt endlich zu lesen, befürchte allerdings, dass die Erwartungshaltung zu groß sein könnte, da mir die anderen zwei gelesenen Bücher von ihm (Unschuld und Unheil und Die Schwarze Pyramide) sehr gut gefallen haben. Aber wer weiß, vielleicht überzeugt er mich ja gleich noch einmal. 
Werde heute noch damit anfangen.


Weiter geht's mit The October Country von Ray Bradbury.



Die meisten Kurzgeschichten daraus kenne ich zwar schon, aber ich weiß noch, dass mir viele davon wirklich gut gefallen haben und ich hab ja auch nichts dagegen, etwas öfters zu lesen. 
Insgesamt sind's 19 Geschichten [war ja klar....] und ich werd wohl immer wieder eine vorm Einschlafen lesen. Oder zumindest Anfangen und dann beim Morgentee beenden.


Ein Oktober ohne Halloween? Nah! Daher wird auch Halloween von Stewart O'Nan gelesen.



Dieses Buch hat mir der Milchmann empfohlen. Ich hab absolut keine Ahnung, was mich hier erwarten wird.


Zu guter Letzt muss auch noch ein Grimoire gelesen werden: Lemegeton



Damit zu Halloween auch wirklich nichts schief läuft, werde ich mich im Vorfeld gut informieren und fleißig das Beschwören üben. 



So sieht's aus. 
Neben den Büchern werde ich mir natürlich auch noch andere Medien zu Gemüte führen. Mal schauen, welche Filme sich anbieten und wenn nichts Gutes dabei ist, greife ich halt wieder zu den Klassikern. Videospielemäßig hab ich hier noch die Yomawari-Spiele hier und vielleicht kaufe ich mir auch noch ein Resident Evil. ODER! Call of Cthulhu. Das kommt ja nächste Woche für Switch raus....
Hmm, braucht jemand eine Niere?



juhk. d

Montag, 30. September 2019

[ Buchgeflüster ] - Twelve Short Masterpieces

Zwölf Kurzgeschichten, Zwölf AutorInnen


  1. The Captive Princess    von Sinéad de Valera
  2. The Riddle    von Walter de la Mare
  3. A Piece of Wood    von Ray Bradbury
  4. His First Flight    von Liam O'Flaherty
  5. Charles    von Shirley Jackson
  6. The Princess and the Tin Box    von James Thurber
  7. The Speech von Lord Dunsay
  8. Christmas Gift    von Robert Turner
  9. The Test    von Angelica Gibbs 
  10. The Pepper-Tree    von Dal Stivens
  11. The Great Leapfrog Contest    von William Saroyan
  12. Her First Ball    von Katherine Mansfield


Diese Geschichtenkollektion ist für deutschsprachige Schüler gedacht, die anfangen auf englisch zu lesen. 
Die Geschichten sind durchwegs okay. Nummer 3, 5 und 6 sind wirklich gut. Von James Thurber hol ich mir vielleicht noch mehr. Bradbury und Jackson kenn ich ja eh schon länger.

Joa, als Einstieg kann man's schon mal lesen.

juhk. d

Montag, 23. September 2019

[ Buchgeflüster ] - The Curious Incident of the Dog in the Night-Time

The Curious Incident of the Dog in the Night-Time von Mark Haddon

Christopher –ein fünfzehnjähriger Junge, der sich selbst als Mathematiker mit Verhaltensproblemen bezeichnet– findet eines Nachts, als er gerade spazieren geht, den Hund seiner Nachbarin tot auf ihren Rasen. Er wurde mit einer Mistgabel erstochen.
Christopher will nun herausfinden, wer der Mörder ist und beginnt mit der Detektivarbeit.


Das Buch traf nicht ganz meinen Geschmack. Es ist nicht übel und doch auch etwas interessant, aber es gab mir nix. Habe es recht gleichgültig gelesen. 

Haddon hat Christopher allerdings recht gut hinbekommen, möcht ich jetzt mal meinen. 
The Curious Incident of the Dog in the Night-Time bekommt 3 von 5 Mistgabeln.


juhk. d

Sonntag, 22. September 2019

[Film] ES

Ich nage mal wieder am Zahn der Zeit un- wartet... sagt man das so? Nope. Ugh, Redewendungen sind verwirrend.

Nun denn, dann halt so: lasst uns einfach ein bisschen über die neuen ES Filme reden.

Seit 5. September läuft ja das zweite Kapitel in den hiesigen Kinos und ich hab den Film zweimal gesehen: einmal im OT und einmal in der deutschen Synchro. 
Und was soll ich sagen? Der Film ist gut, aber leider nicht so grandios wie der erste Teil....


Folgende Kritikpunkte:

Donnerstag, 19. September 2019

[ August ] - SwitchLog





Sundered: Eldritch Edition

  • Ein feines Metroidvania mit richtig schönem Art Style (handgezeichnet). Der Fokus liegt hier eher auf den Kämpfen, welche meistens mit einfachem Buttonmashing gewonnen werden können. Aber leicht ist das Spiel keines Falls, das nicht! Vor allem am Anfang wird man öfters sterben, aber mit den richtigen Perks macht man die Horden dann doch sehr schnell platt. Bei den Endgegner sieht's wiederum anders aus.
    Freunde des Genres können ruhig zugreifen. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade und verschiedene Enden, wobei eh ein Durchgang ~12 Stunden dauert.


Earthworms
  • Mittelmäßiges Point-and-Click, aber ich hab eh nur einen Euro dafür bezahlt.


Party Hard
  • Ein langweiliger.... keine Ahnung. Hotline Miami Klon trifft's wohl noch am ehesten. Nur muss man hier halt langsam vorgehen und sich dauernd verstecken und ich hab nur zwei Level gespielt und dann die Lust verloren.... Hab's mir ein bisschen spaßiger vorgestellt.



Dann hab ich noch ein bisschen Castlevania und Steredenn (der Highscore-Wahnsinn überkommt mich immer wieder) gespielt und noch einmal Night in the Woods angefangen. ♥


juhk. d

Montag, 16. September 2019

[ Buchgeflüster ] - Haus des Vergessens

Haus des Vergessens von Benjamin Alire Sáenz


Thomas und Claudia sitzen beim Abendessen. Plötzlich läutet das Telefon, Thomas steht auf und hebt ab. Er steht mit dem Rücken zu Claudia. Sie nimmt ein Messer in die Hand, nähert sich langsam Thomas und sticht auf ihn ein.
20 Jahre lang wurde sie von Thomas gefangen gehalten und nun wird sie endlich wieder frei sein und sich in einer fremden Welt zurecht finden müssen.



Ein älteres Buch von Sáenz, aber es steht seinen "YA"  *duh* Büchern in Nichts nach.
Gloria finde ich richtig gut geschrieben, wenn sie einem am Anfang auch unverständlich und blöd vorkommt. Wenn man aber bedenkt, was mit ihr geschehen ist, versteht man schon eher, warum sie so agiert.

Die anderen Charakter und Handlungsstränge sind auch ausreichend gut beleuchtet und erzeugen ein gutes Rundumbild. 

Das Buch hat mich wirklich gut unterhalten.
Haus des Vergessens bekommt von mir 4 von 5 Messer im Rücken.

juhk. d

Montag, 9. September 2019

[ August ] - Bücherschrank

Uhhui, der August war ein heißer Büchermonat. Da hat sich einiges getan. Lauter schöne, gebrauchte Bücher sind in mein Bücherregal gewandert. 




Da wäre einmal ein Buch, für eine Aufgabe auf LevelUpLife.




Nochmal für ne Aufgabe.




The Collector hatte ich schon ein Weilchen auf der Liste.


Montag, 2. September 2019

[ Buchgeflüster ] - Mephisto in Onyx

Mephisto in Onyx von Harlan Ellison

Rudy Pairis kann durch die Gedanken und Erinnerungen anderer Leute spazieren. Kaum jemand weiß von dieser Fähigkeit, und die die es wissen, wollen ihn ausnutzen oder haben Angst vor ihm. Nur die Staatsanwältin Allison, eine alte Freundin von Rudy, hat ihn nie ausgenutzt. Doch jetzt bittet sie ihn um Hilfe: er soll die Gedanken von Serienkiller Lake Spanning durchforsten, den Allison selbst in einem Prozess überführt hat. Sie hat sich die Fälle noch einmal durchgesehen und glaubt nun, dass Spanning unschuldig ist und hat sich sogar in ihn verliebt....



Nach einigem Überlegen muss ich doch sagen, dass es mir recht gut gefallen hat. Kurz, knackig und nicht ganz vorhersehbar. Einen Twist hab ich erahnt, einen anderen allerdings nicht. 


Wäre meiner Meinung auch guter Stoff für einen Film oder einen Kurzfilm in einer Anthologie.

SF-Fans können ruhig zugreifen. Irgendeine vergleichbare Geschichte fällt mir gerade nicht ein, kenne aber auch nicht allzu viele SF-Geschichte. Gut möglich, dass PK Dick mal etwas Ähnliches geschrieben hat. Wahrscheinlich sogar sehr gut möglich.^^
Mephisto in Onyx bekommt 4 von 5 Gedankenspaziergänge.



juhk. d

Mittwoch, 28. August 2019

Young Adult Fiction

In letzter Zeit finden sich bei mir mehr und mehr Young Adult (YA) [Jugendliteratur] Bücher ein und irgendwie komm ich mit dem Begriff einfach nicht klar.

Warum? Weil der Begriff meistens beim Genre steht, also Buch XY/ Genre: Young Adult
Aber ist YA wirklich das Genre? Ist das überhaupt ein Genre? Meiner Meinung nach kein bisschen. Ein Genre gibt doch eine ganz grobe Auskunft darüber, was man von dem Buch erwarten kann. YA ist doch eher nur eine Kategorie.... Hmm, Genre ist auch sowas wie eine Kategorie. Ich unterscheide die zwei jetzt allerdings: 
Also wir haben Bücher, das ist das Allgemeinste. 
Dann kommt.... die Art: Roman, Novelle, Gedicht(band).... 
Dann folgt die Kategorie (oder Zielgruppe): für Erwachsen, Jugendliteratur, Kinderbuch, Frauen, Männer....
Und darunter ist das Genre: Horror, SF, Romance.... 
Mehr brauchen wir jetzt mal nicht. Gut, dass wir das geklärt haben. Jedenfalls ist YA einfach nur die vom Autor angepeilte Zielgruppe und sagt eigentlich gar nichts über das Buch aus. Höchstens, dass die Protagonisten Jugendliche sind, aber das ist weder ein exklusiv noch ein notwendiges Merkmal.

Dass das nun öfters als das Genre angegeben wird, ist kein großes Drama, dennoch kann es auf den einen oder anderen "abschreckend" wirken. Ich selbst hab mir vor einem Jahr noch gedacht: was soll ich denn mit solchen Büchern? Ist ja nicht mehr wirklich meine Altersgruppe und wahrscheinlich geht's auch nur um so dämliche, jugendliche Themen. Bäh!
Und warum? Nur weil die Menschen immer alles in irgendwelche verkackten Schubladen schieben müssen. Und vermaledeit nochmal, ja! Natürlich sind auch Genres Schubladen, aber irgendwie macht es in meinem Gehirn einen Unterschied, ob man nun einfach z.B. das Horror-Genre nicht mag –wobei man mit einer Variation davon, vielleicht doch etwas anfangen kann– und man daher einige Bücher (Filme, Spiele oder weiß der Geier was) ignoriert, oder ob aber eine außenstehende Person sagt, das ist ein YA Buch und es hat dich, du Sack voll Knochen, gar nicht erst zu interessieren, da es nicht deinem Alter entspricht. Das ist zwar eine wirklich gute SF-Geschichte und du bist leidenschaftlicher SF-Fan, aber im Grunde ist es doch ein YA- und eben kein SF-Buch, also geht bitte mit den anderen Erwachsenen spielen und ignoriere all die YA-Bücher, die alles möglich sein können, es aber doch nicht sind.
Dadurch wird einfach nicht nur ein Genre gestrichen, sonder jedes Genre einer ganzen Kategorie. Und eigentlich sind Kategorien ebenfalls Scheiße, aber diese Dose will ich jetzt nicht öffnen.



Mir ist allerdings aufgefallen, dass es in manchen dieser Bücher auf der "Impressums-Seite" ein paar Zeilen über den Inhalt, also die Genres (Mehrzahl beachten) des Buches gibt. Das finde ich wiederum sehr hilfreich, nur wenn man's nicht weiß, wird man diese Seite wohl kaum beachten. Und leider ist das halt auch nicht bei allen Bücher dabei.


01.04.2019

juhk. d

Montag, 26. August 2019

[ Buchgeflüster ] - Wizard and Glass (Glas)

Wizard and Glass von Stephen King

Roland und sein Ka-Tet haben es zwar dank Blaine den Mono lebend aus der Stadt Lud geschafft, aber Blaine plant, seinem Leben und dem Leben seiner Passagiere ein Ende zu bereiten. Das Ka-Tet hat allerdings noch eine Chance: wenn sie Blaine ein Rätsel stellen können, welches er nicht lösen kann, so lässt er sie unbeschadet in Topeka aussteigen.


Natürlich schaffen sie es und danach erzählt Roland von seiner Jugend und seiner ersten Liebe. 
Die Reise zum Turm schreitet hier also nicht wirklich voran, was auch bei einigen Lesern/Innen für Enttäuschung gesorgt hat. Also eigentlich geht es schon voran und zwar ein verdammt gutes Stück, immerhin flitzt Blaine mit ~1300km/h für zwei bis drei(?) Stunden durch die Gegend. Aber das ist eben nur ein kleiner Teil des Buches. Der Großteil besteht aus der Erzählung Rolands. Man könnte also sagen, dass Glas kaum mehr als ein Lückenfüller ist und nix weitergeht. 
    ABER! Aber wir erfahren hier, wo und wie seine Suche nach dem Turm angefangen hat und wie er zu dem Mann geworden ist, der alles für den Erfolg seiner Suche tut, was er tun muss. Und genau das finde ich extrem spannend und auch gut erzählt. 
Allerdings holt King halt mal wieder groß aus und schreibt alles drum und dran. Daher gibt's einen Punkt weniger....

....Glas bekommt von mir 4 von 5 Glaskugeln.


juhk. d

Montag, 19. August 2019

[ Buchgeflüster ] - Schattenland

Schattenland von Peter Straub

Tom Flanagan trifft sich im Sansibar –einem Nachtklub in dem er immer wieder als Zauberer auftritt– einen ehemaligen Schulfreund, der inzwischen ein Schreiber ist. Er will ihm endlich erzählen, was vor über 20 Jahren ihm und seinem Freund, Del Nightingale, im Sommer widerfahren ist, als beide die Ferien bei Dels Onkel verbrachten, der wiederum ein bekannter Magier war. Tom erzählt endlich, was in Schattenland geschehen ist....


Doch bevor wir ins Schattenland kommen, müssen wir uns erst einmal durch das erste Jahr der Oberstufen in einer Privatschule schlagen. Eine Privatschule, die die Schüler mit eiserner Faust formen möchte. Ziemlich zäh....
Und auch danach geht's nur langsam weiter. Straub baut auf und baut auf, aber letzen Endes konnte es mich nicht mitnehmen. Es war dann auch nicht recht überraschend und eine "helluva of a mind-fuck story" seh ich hier weit und breit nicht. 
Okay, die Kreuzigungsszene hat mich überrascht. Das war schon hart, aber ansonsten....

Es ist ein bisschen schwer zu lesen, was es öde macht. Manches hab ich auch nicht richtig mitbekommen. Ich weiß noch immer nicht recht, was dieser Einnehmer nun ganz genau sein soll.... Ist das eine Person, die unter Gedankenkontrolle steht? Ich weiß es einfach nicht.

Ich bin in Schattenland nicht wirklich reingekommen. Wie schon gesagt, ist es recht langsam und das was passiert, ist schon fast belanglos. Vielleicht wollte Straub ganz stark für das große Finale aufbauen und Charaktere erschaffen, mit denen man dann mitleidet. Hat bei mir leider nicht funktioniert. Teilweise waren mir sie sogar unsympathisch. Del, du olle Zicke! 

Ich gebe Schattenland 2 von 5 Kristalleulen.


juhk. d