Sonntag, 21. Juli 2024

[ Buchgeflüster ] - The Song of Achilles

The Song of Achilles
von Madeline Miller
 
13.05.
Das Buch ist seit Weihnachten zuhause, gehört zwar nicht mir, aber ich wollte es sowieso auch lesen. Ich bin gespannt!

Hmm, ob Patroclus Achilles nur bewundert und Fakten (die Schönheit von Achilles) beschreibt? Oder ist er verliebt?

14.05.
Ohhja, tension!

Okay gut. Ich dachte schon, sie würden sich jetzt lange nicht mehr sehen.

Ich kann mir aktuell nicht die Lesezeit für das Buch nehmen, die ich gerne hätte. Gerade will ich nur mehr lesen und sonst nichts.
 
Crossdressing. ✨
 
Thetis ist so extrem unsympathisch.  

Donnerstag, 18. Juli 2024

[ Buchgeflüster ] - She gets the girl

She gets the girl
von Rachael Lippincott & Alyson Derrick

09.05.
Das Buch war beim letzten Gebraucht-Kauf dabei. 
Ich hab keine Ahnung, was mich erwartet, habe aber zufällig vor Kurzem ein Review dazu gesehen und der Person hat es gefallen.

Wow, Heather ist dämlich eifersüchtig. Es ist nicht Alex' Schuld, dass Heathers Freund ein Idiot ist. Sie hat nichts getan.

10.05.
Natalie klingt schon ein bisschen hart besitzergreifend. 

Irgendwie wäre es interessant, öfter einfach zufällig ein Buch zu kaufen. Einmal im Monat wäre das doch drin. Vielleicht mache ich das tatsächlich.

12.05.
Das Buch ist ganz gut, aber nichts Besonderes. Lange wird mir davon nichts im Gedächtnis bleiben. 
 
Nachtrag 18.07.
Ich hab schon wieder alles von dem Buch vergessen.

Montag, 15. Juli 2024

[ Buchgeflüster ] - Reality Show

Reality Show
von Anne Freytag

04.05.
Nach Den Mund voll ungesagter Dinge bin ich schon gespannt, wie Anne Freytag ein völlig anderes Buch schreibt. Ich habe jedoch schon irgendwo gelesen, dass sie eine Autorin für alle ist.

100 Seiten durch und die sind top. 


05.05.
Das Buch ist aber auch sehr politisch, was ich gut finde. Im Vordergrund steht natürlich die extrem ungleiche Vermögensverteilung. Jetzt wurde auch Fast Fashion erwähnt und ich denke mal, dass bei allen Kandidat*innen etwas ähnlich problematisches dazukommt.
Wobei.... bei der Länge das Buches werden wohl nicht alle Kandiat*innen drankommen.
 
06.05.
Irgendwie schon gestört, dass da Leute tatsächlich mitmachen. 
Ich bin jedoch schon gespannt, ob die Urteilsprüche dann tatsächlich vollzogen werden. Aktuell bin ich noch beim ersten Prozess. Ich glaube, dass nicht geplant ist, dass Leute physisch zu Schaden kommen.

Auch einer meiner Lieblingsromane. 🙏

09.05.
Hat jetzt ein bisschen länger gedauert, als erwartet, aber bin durch.
Sehr sehr gut! So um Seite 400 war ich mal sehr verwirrt, weil plötzlich so viele Handlungsstränge waren, die irgendwie aus dem Nichts kamen, aber es hat dann alles zusammengefunden.

Montag, 8. Juli 2024

[ Buchgeflüster ] - Minihorror

Minihorror
von Barbi Marković

03.05.
Ich habe mir das Buch aus der Bibliothek geholt und es scheint zur Zeit sehr gefragt zu sein, denn vor mir waren einige Personen vorgemerkt und nach mir warten schon wieder vier auf das Buch. Zum Glück ist es nicht besonders lang, sodass es sich schnell lesen lässt und niemand Monate darauf wird warten müssen.

Die Geschichten sind bisher herrlich absurd.

Bin durch und ich liebe das Buch. Die Geschichten bleiben so absurd und teilweise so richtig aus dem Leben gegriffen, aber immer übertrieben und phantastisch gemacht. 
Ich bin am Überlegen, ob ich es mir kaufen soll, weil ich es gerne im Regal haben möchte. 

Donnerstag, 4. Juli 2024

[ Buchgeflüster ] - Girl, Woman, Other

Girl, Woman, Other
von Bernardine Evaristo

28.04.
Ich hab das Buch bei rebuy gesehen und das Other hat mich angelockt. Es klang so queer.

Oh nein, es gibt keine Punkte....

Ich hab jetzt mal Amma gelesen und ich bin interessiert. 

30.04.
Seite 155: "[....] you hardly know this Freddy-come-lately character [....]"
Ahhh und deswegen soll die Tochter irgendeiner Typen heiraten, der für die Mutter passt, den sie aber noch weniger kennt? Fucking hipocrite.

01.05.
Es ist schön, dass sich jetzt doch mit Freddy einverstanden ist.

02.05.
Seite 318: "[....] transgender people are only transsexuals when they medically transition, okay?"
Ähh, ich hoffe mal, dass das nur ein dummer Satz einer fiktiven Person ist und nicht, dass Bernardine das tatsächlich denkt....
Also ich weiß ja nicht genau, wie's im Englischen ist, aber im Deutschen wird "transsexuell" eigentlich nicht mehr verwendet, jedenfalls von transgender Personen (in meiner Bubble) nicht.
Aber yippie! Trans Repräsentation. ✨

Fertig.
Hat mir, trotz der fehlenden Punkte, wirklich gut gefallen. Anfangs dachte ich, dass die Charaktere immer kapitelweise irgendwie zusammenhängen, aber dem ist nicht so. Spätestens auf einer Party, bei der man auch gute Freund*innen mitnehmen kann, würden sich alle Frauen dann treffen. 

Montag, 1. Juli 2024

[ Buchgeflüster ] - Cinderella ist tot

Cinderella ist tot
von Kalynn Bayron

25.04.
Wieder eine Empfehlung eines Freundes.

Boah, ich will schon jetzt das ganze Königreich aufwischen. Bzw. braucht das Königreich eine Revolution und da eh alles irgendwie Französisch angehaucht ist, würde es doch gut passen, wenn ein paar Köpfe rollen würden.

What the hell....ich habe mich gerade gefragt, ob die Kinder irgendwie eine völlige Hirnwäsche bekommen, denn wie sollte es sonst möglich sein, dass die Mütter ihren Söhnen nicht sagen, dass sie besser sein sollen? Wäre ja logisch, dass sie versuchen, ihre Kinder anders zu erziehen, aber nö, die Schneiderin sagt ihrem kleinen Jungen, dass er bestimmt auch einmal so ein guten Mann sein wird, wie sein Vater.... Nachdem dieser sie geschlagen und herumgeschrien hat und der Junge verängstigt unter einem Tisch kauerte.

26.04.
Eigentlich meinte ich den Kopf des Königs und nicht den einer unschuldigen Person....

Gestern dache ich mir noch: "Das geht doch alles vom König aus. Wenn sich das Volk auflehnen würde oder einfach nicht mitmachen würden, könnten sie doch was ändern."
Ziemlich naiv von mir, denn natürlich geben Männer nicht einfach ihr Privilegien auf; sehen und spüren wir ja immer wieder.

27.04.
Huh? Sie sagt, dass die Pflanze die Form von Fingerhut hat, weiß aber nicht, was für eine Pflanze das ist und die Hexe sagt dann "Fingerhut".... Ja, die Pflanze sieht wie Fingerhut aus und ist auch Fingerhut, okay.

Bin durch.
Das Ende vom König, also wodurch er sterben konnte, fand ich, wieder einmal, sehr schwach. Es war letzten Endes doch so einfach.

Ansonsten: top! Ich kann das Buch empfehlen.

Sonntag, 30. Juni 2024

[ Buchgeflüster ] - Nachrichten aus Mittelerde

Nachrichten aus Mittelerde
von J.R.R. Tolkien

18.04.
Das Buch geistert auch schon ewig in meinem Bücherregal herum. Wird Zeit, dass ich mich endlich mal darum kümmere.

Da passiert schon wieder so viel, so viele Namen, alles wird so großartig beschrieben, ich hab keine Ahnung, was überhaupt passiert. Erinnert mich an das Silmarillion.

22.04.
Bin ich froh, wenn ich damit durch bin. Die ganzen Anmerkungen und dergleichen lese ich gar nicht. 
Ich bin mir sicher, dass die Geschichten in dem Buch und alles Andere darin für hardcore HdR/Mittelerde/Tolkien-Fans richtig toll ist, aber für alle anderen eher nicht. Jetzt habe ich gerade lauter kurze Fragmente gelesen.... Na ja, ich bin schon über der Hälfte. Ein Ende ist in Sicht.
Die längeren Texte waren auch nicht besonders toll. Viele Männer, die sich dämlich verhalten. 
 
24.04.
Fertig.
Wie schon gesagt: für Fans bietet das Buch bestimmt viele interessante Infos. Für mich war es das genaue Gegenteil.

Freitag, 28. Juni 2024

[ Buchgeflüster ] - The falling in love montage

The falling in love montage
von Ciara Smyth

14.04.
Random Kauf.

Vielen Dank für's Erklären, wie mensch den Namen ausspricht!
 
Demenz ist die eine Krankheit, die mir wirklich Angst macht. Dabei ist es egal, ob ich sie hätte oder eine Person, die mir wichitg ist.... Das ist einfach so grausam, wenn mensch mitansehen muss, wie eine geliebte Person Erinnerungen verliert.

15.04.
Ich mag die Dynamik zwischen Saoirse und Oliver.

16.04.
Ich bin jetzt fast bei der Hälfte und habe nicht viel zu sagen, weil sich das Buch gut lesen lässt. Irgendwie Besonders ist es für mich bisher noch nicht, aber es ist definitiv gut.

Ja, nichts Besonderes und jetzt heul ich hier im Bus fast los.
 
17.04.
Sie macht mich mit ihren Regeln fertig.... Wieso will sie sich das alles verwehren? Weil sie eventuell später auch Demenz hat? Dann lebe zumindest jetzt alles völlig aus.

Die Passagen mit ihrer Mutter machen mich aber tatsächlich fertig. Ich war wieder im Bus.

Bin durch. Das Buch ist gut.
Ich verstehe nicht, wieso sie nie an eine Fernbeziehung denken. Ja, das wäre schon eine sehr große Distanz und sie würden sich nicht oft sehen (wäre Saorise nach Oxford gegangen, wäre sie zumindest näher gewesen), aber der Gedanke daran kommt wirklich gar nicht vor.

Montag, 24. Juni 2024

[ Buchgeflüster ] - Achtsames Schreiben

Achtsames Schreiben
von Sandra Miriam Schneider

11.04.
Ich frage mich, wieso ich mir noch einmal so ein Buch gekauft habe, da ich die Aufgaben/Übungen oder, so wie sie hier heißen, Experimente eh nie mache....

12.04.
Hat sie gerade den Amazonas und den Nil verwechselt? Denn ich habe noch nie gehört, dass der Nil reißend und voller Wasserfälle sein soll. Das kann ich mir beim Amazonas besser vorstellen.

Joa, hab's gelesen und werd's gleich verkaufen.

Samstag, 22. Juni 2024

[ Buchgeflüster ] - All the little Bird-Hearts

All the little Bid-Hearts
von Viktoria Llyod-Barlow

05.04.
Da ich gestern vergessen habe, mir noch ein neues Buch zu suchen, habe ich mir nun dieses Buch aus der Bib geholt. Ich hatte es eh unter meinen Favoriten gespeichert, daher passt es ja ganz gut. Vielleicht hätte ich es sonst nie gelesen.

Ohja, sie ist eindeutig autistisch. Sympathisch. 

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier noch was Schreckliches passieren wird.

06.04.
Ahhh, Sunday berichtet davon, was passiert ist. Gut zu wissen.

Irgendwie habe ich jetzt richtig darauf Lust, Gebärdensprache zu lernen. Ich habe zwar niemandem, mit them ich dadurch kommunizieren könnte, aber es wäre cool.
 
08.04.
Die Beziehung zwischen Sunday, Dolly und Vita wird gerade komisch. Mir kommt's so vor, als möchte Vita Sunday ersetzen.

09.04.
Wie sich einfach fast jede Person Sunday gegenüber beschissen verhalten hat.... Nur David ist wirklich durchwegs sympathisch geblieben. Ich habe jedoch nie erfahren, wieso er bei Vita so kurzangebunden war. 

Ich weiß nicht recht, wie ich zu dem Buch stehen soll. Ich freue mich sehr über die autistische Hauptperson, aber irgendwie bleibt viel ungesagt. Ich habe ständig eine Spannung verspürt und gedacht "okay, jetzt passiert gleich das Große", aber das Große kam nie und die Spannung war für nichts. 

[....] but flames started by beloved people who want things that you do not want. When these people get the things that they want, it may just hurt you. It is not intentional, not often, but it will hurt as if it were. It will hurt like the fire that lives on your skin, and it will mark you for ever in the same way.
- Viktoria Lloyd-Barlow, All the little bird-hearts, Seite 286

Montag, 17. Juni 2024

[ Buchgeflüster ] - Manhunt

Manhunt
von Gretchen Felker-Martin

30.03.
Ich bin schon sehr gespannt.

Ha! Da hat mensch tatsächlich einen Parasiten in der Schwangerschaft.

Chromosome Crusader

Ich hab jetzt mal zwei Kapitel gelesen und so wie ich das verstehe, ist es eine (post-)apokalyptische Welt.... Dann haben Beth und Fran wohl nicht mehr lange, denn ich glaube nicht, dass E und Spiro (oder ähnliches) noch irgendwo hergestellt werden? 
Wobei, es wurde schon erwähnt, dass reiche Leute nach Monaco geflohen sind. Also gibt's vielleicht schon noch irgendwo eine moderene Infrastruktur und die Möglichkeit, allerhand zu produzieren? Ich werd's wahrscheinlich noch erfahren.

Aja, gleich im nächsten Kapitel mehr dazu: im Regal gelagertes Spiro ist größtenteils verdorben, daher konsumieren sie (regelmäßig) Süßholzwurzeln und Pfefferminztee. 
Kenn ich nur zu gut, allerdings habe ich bei mir keine Wirkung bemerkt. Ich hab noch immer über ein Kilo Lakritze hier.
Aber wieso dachte Fran ein paar Seiten zuvor: And if I ever run out of spiro and E....?
Das klingt jetzt eher so, als hätten sie schon nichts mehr davon. Oder vielleicht wollen sie die Vorräte nicht unterwegs mitnehmen?

Warte, was?? Inwiefern können Hoden eine gute Estrogenquelle sein??? Hat das was mit t. rex zu tun?
Und wieso verkaufen sie die Hormone, die Indi mit den Nebennieren herstellen kann?
Ich bin gerade sehr verwirrt.

Montag, 10. Juni 2024

[ Buchgeflüster ] - Magie & Milchschaum

Magie & Milchschaum
von Travis Baldree

26.03.
Dieses Buch habe ich entdeckt, als ich mir wieder einmal möglichst viele gebrauchte Bücher kaufen wollte. Die Beschreibung davon klang so herrlich efrischend und ich hatte gleich das Gefühl, dass es mir gefallen würde. Hoffentlich habe ich mich dabei nicht getäuscht.

Die ersten ~40 Seiten sind schon einmal gut und der Einstieg ist exzellent.

Ich habe heute hundert Seiten geschafft und ja, das Buch gefällt mir mehr und mehr. 

27.03.
Ihre Truppe wird ja immer größer. Interessanterweise habe drei davon (wenn mensch Cal dazuzählt) Eigenheiten, was das Reden betrifft. Cal redet immerhin noch halbwegs viel, aber Fingerhut und Pendry kaum. Gut möglich, dass Pendry einfach sehr eingeschüchtert ist.
Fingerhut ist mir besonders sympathisch.

28.03.
Ahhhh! Das muss noch was werden.

Springt Durias durch die Zeit?
Oder vielleicht verläuft für ihn die Zeit in die andere Richtung.

Dieses Buch ist richtig gemütlich. Das Ende passt wunderbar, ich glaube nicht, dass da noch mehr kommt. Ich brauche da nicht mehr.
Manchmal stelle ich mir auch vor, wie es wäre, ein Café oder einen Teesaloon zu haben. Höchstwahrscheinlich stelle ich es mir völlig falsch vor, weil meine Vorstellung wunderbar ist. Ich würde in sowas sowieso nicht passen.

Donnerstag, 6. Juni 2024

[ Buchgeflüster ] - The Buried and the Bound

The Buried and the Bound
von Rochelle Hassan

20.03.
Das Cover hat mich zu dem Buch gebracht. 

Den Anfang mit Tristan finde ich sehr gut.

Hedgewitch ist ein kleiner Zungenbrecher.

21.03.
Ich mag das Buch, bin aber gerade nicht in der Lage, darüber zu schreiben.

Das war zu erwarten.

22.03.
Sie kann nichts gegen die Hounds machen, weiß das, geht aber dennoch zu dem Typen, der diese kontrolliert? Das ist jetzt wirklich sehr dumm....

24.03.
Schon wieder eine Person, die nicht schwimmen kann.
 
25.03.
Also wie Tristan jetzt aus seinem Vertrag rausgekommen ist, finde ich sehr unlogisch. Es kommt einfach so aus dem Nichts und hat wahrscheinlich auch nur funktioniert, weil die Hag gerade stirbt?

Bin durch.
Es gab sehr witzige Stellen. Es kommen viele verschiedene magische Wesen darin vor. Es liest sich gut, vor allem gefallen hat mir, dass immer zwischen den Charakteren gewechselt wird.
Es war der erste Band einer Trilogie. Ich weiß nicht, ob es den nächsten Band schon gibt, aber jetzt sofort habe ich darauf jedenfalls keine Lust. 
Ich will schon wissen, wie es weitergeht, aber ich muss es nicht wissen. 

Montag, 3. Juni 2024

[ Buchgeflüster ] - You asked for perfect

You asked for perfect
von Laura Silverman

17.03.
Ich habe schon gestern angefangen, aber nur ein Kapitel gelesen, weil's mir zu anstrengend war. Der Fokus liegt sehr auf Schule und Lernen und super Noten bekommen.... Coming-Out oder so wird hier wohl keine Rolle spielen, denn wir wissen schon, dass Ariel bi ist und ich gehe mal davon aus, dass sein Umfeld auch schon davon weiß. Ich dachte, dass sich dieses "Perfect" darauf beziehen könnte: der gute cishet Sohn, der alles auf die Reihe bekommt, bis er dann draufkommt/sagt, dass es nicht hetero ist. Nah, es geht aber dennoch um die Erwartungshaltung anderer.

Mich wundert's ja, dass er Gras raucht.


18.03.
Ähhh, du würdest von Sook und auch von deinem Eltern gefragt, ob alles okay ist....nicht nur einmal, wenn ich mich richtig erinnere. Tu jetzt nicht so, als würden die nichts merken.
 
19.03.
Ich bin wirklich froh, dass ich gut durch das Buch komme und es nicht viele Seiten hat, denn ich kann nicht viel damit anfangen. Ich verstehe einfach nicht, wieso sich Leute so einen Stress machen. Tatsächlich finde ich Leute, die sich ständig stressen und auch mir Stress machen, äußerst unsympathisch.
 
Warum hätte er jetzt den Raum verlassen sollen? Sie hat Probleme, weil sie Stress hat. Als wäre das irgendeine peinliche Krankheit.

Bin durch. Joa, die Thematik ist nicht meins und das andere Zeugs hat mich auch nicht besonders angesprochen.
Aber ja, macht euch nicht krank durch Stress. Niemand will Stress.

Donnerstag, 30. Mai 2024

[ Buchgeflüster ] - Das Genie

Das Genier
von Klaus Cäsar Zehrer

11.03.
Konnte mir davon eine Leseexemplar nehmen (nicht direkt vom Verlag) und da es ganz okay klang, hab ich's halt tatsächlich gemommen.

Ahh, deswegen wohl niedrig, hell und luftig.
 
13.03.
Obwohl die Kapitel sehr lang sind, komme ich bei dem Buch gut voran. Ein Drittel habe ich schon geschafft und bisher ist die Geschichte sehr gut. Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass es ein biographischer Roman ist. Ich habe zwar auf der Rückseite von "wahrer Lebensgeschichte" gelesen und am Anfang kommt auch ein Zitat von Sidis und ein Zeitungsausschnitt aus This Week Magazine, aber ich war mir nicht sicher, ob das nicht nur ein falsches Bild machen soll. Nö, die Personen gab es tatsächlich. 
Ich frage mich, ob Billy hochbegaber Autist ist oder ob er wegen seiner Erziehung autistische Züge hat. Ich werde das jetzt aber nicht voreilig nachlesen, weil ich mir dadurch das Buch verderben könnte.

16.03.
Bin durch.
Auf Wikipedia wird nichts bezüglich Autismus erwähnt, aber autistische Züge hatte er allenfalls (insofern mensch einer romanhaften Biografie glauben kann).
Es ist irgendwie erschreckend, wie so ein hochbegabter Mensch letzten Endes kaum etwas erreichen konnte, weil er mit der Gesellschaft nicht zurechtgekommen ist, bzw. die Gesellschaft nicht mit ihm zurecht gekommen ist.
Es ist wohl auch nicht klar, ob seine hohe Intelligenz nun tatsächlich was mit der Erziehung zu tun hatte, oder ob er von sich aus einfach so war. Oder woher seine Art im späteren Leben kam.

Das Buch ist wirklich gut geschrieben und ich habe tatsächlich nie den Faden oder die Motivation verloren, obwohl die Kapitel sehr lang sind.

Montag, 27. Mai 2024

[ Buchgeflüster ] - Den Mund voll ungesagter Dinge

Den Mund voll ungesagter Dinge
von Anne Freytag

08.03.
Ich kann den Titel sehr gut nachvollziehen.

Der Vater redet so überschwänglich, es ist anstrengend.

Jetzt hat er sich einfach nur wie ein Arsch verhalten.

Hab ein bisschen mehr als 50 Seiten gelesen. Ich bin interessiert und denke, dass es in eine queere Richtung geht. Ich bin mir gerade nicht mehr sicher, ob ich es deswegen gekauft habe, oder ob das ein Blindkauf war.

Awww, das find ich sehr süß!
Seite 123: "Mit dir kann man gut schweigen", [....].

09.03.
Ähm, ist es nicht lebensgefährlich, wenn man eine Temperatur von über 39⁰C hat? Okay, über 40. Sie hatte 41,8⁰C. 
Mir war klar, dass sie so oder so ins Krankenhaus gehört hätte, aber nö. Vielleicht wird das ja noch ein Thriller und Sophie wird durch liebevolle Führsorge, die tatsächlich aber Vernachlässigung ist, ermordet. 
Das Dachzimmer hat mich eh sofort an Wenn sie wüsste erinnert.

Ihr Vater ist so ein Trottel. Jedes mal, wenn er nicht seinen Willen sofort durchsetzen kann, führt er sich wie ein kleines Kind auf.

10.03.
Ach Sophie, nichts ist daran falsch, dass du in ein Mädchen verliebt bist. Die Welt, die dir das eingetrichtert hat, ist falsch.

Ich bin fertig mit dem Buch. Sehr gut möglich, dass ich mir von Anne Freytag noch mehr Bücher hole. Dieses hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen.

Samstag, 25. Mai 2024

[ Buchgeflüster ] - Lacan

Lacan: eine Einführung in die strukturale Psychoanalyse
von August Ruhs
 
06.03.
Da ich in letzter Zeit viele queere YA Bücher gelesen habe, will ich jetzt etwas ganz Anderes.  Ich werde das Buch dennoch wie einen Roman lesen und wahrscheinlich nicht viel dazu zu sagen haben.

Unwahrscheinlicher Zufall: vor kurzem habe ich irgendwo gelesen, dass das lateinische Wort für Fuchs vulpes wahrscheinlich durch die Worte velox(?)/schnell und pes/Fuß zusammengesetzt wurde. Hier wird jetzt lepus/Hase erwähnt: levis/leicht + pes/Fuß.

Was haben die Psychoanalytiker(*innen) eigentlich immer mit Penissen und wieso müssen die von einem Fehlen reden, wenn jemand sowas nicht hat? 

07.03.
Was für eine Zeitverschwendung.

Montag, 20. Mai 2024

[ Buchgeflüster ] - I want to kiss you in public

I want to kiss you in public
von Zelda French

03.03.
Random Kauf.
Also das erste Kapitel gefällt mir schon mal überhaupt nicht.

Dieses Rockstar-Getue nervt.

Vielleicht sollte Louis nicht mit Tony befreundet sein? Sympathisch ist er ja nicht, aber das ist bisher noch niemand.

Okay, jetzt trägt Tony einen Rock. Das gibt einen Pluspunkt.

04.03.
Jetzt haben wir schon wieder eine Person mit herzförmigen Gesicht.
 
Mittlerweile wärme ich mich für die Charaktere ein bisschen auf.

Ufff.... Seite 84 "I saw a flash of skin and my body reacted.
Wer sowas sagt, ist das Problem.

Freitag, 17. Mai 2024

[ Buchgeflüster ] - Everlove

Everlove
von Tanya Byrne
 
01.03.
Der Einstieg ist schon mal gut.
 
Werde ich bei dem Buch heulen? Das Gefühl schleicht sich ein bisschen an. Obwohl, wahrscheinlich eher nicht.

Ashs Mutter klingt anstrengend.

Es ist schon ein bisschen unpassend, dass Poppy Ash fragt, ob ihre Schwester schon Interesse an Jungs hat. Girl, du bist lesbisch! Wieso gehst du davon aus, dass sie hetero ist? :S

Was hat es denn mit Grübchen auf sich? Sind die wirklich so toll? Bei Alex in Wonderland und Lost in the Never Woods war auch immer wieder die Rede davon.

Awww, das war jetzt eine wirklich süße Szene.

Montag, 13. Mai 2024

[ Buchgeflüster ] - Melissa

George Melissa
von Alex Gino

29.02.
Random Buch über eine trans Person.

Ohh nein.... George ist tatsächlich der Deadname.... Ernsthaft jetzt? Ich dachte ja, vielleicht wäre das ihr Name. Immerhin heißt die Freundin von Mae in Feel Good auch George, aber ne. 
Ich bin enttäuscht.
Sie heißt Melissa.
Wenigstens werden die richtigen Pronomen verwendet.

Mensch merkt, dass es für jüngere Personen geschrieben wurde.

Hmm, jetzt wurde ein falsches Pronomen verwendet. Wäre interessant zu wissen, ob das im Original auch so ist, oder ob das die Übersetzerin verkackt hat.
 
Wieder ein falsches Pronomen.

Also ich kann mir jetzt wirklich nicht vorstellen, dass die Jungen bei der Treppe die eine Seite und die Mädchen die andere Seite verwenden müssen. Was sollte denn das für einen Sinn haben?

Montag, 6. Mai 2024

[ Buchgeflüster ] - Lost in the Never Woods

Lost in the Never Woods
von Aiden Thomas

24.02.
Hier ist schon das nächste Buch von Aiden Thomas. Es war bei der letzten Lieferung dabei und ein Freund hat mich gebeten, ihm zu sagen, wie es ist. Damit er nicht zu lange warten muss, fang ich auch gleich damit an.

Bisher sieht es so aus, als wäre es eine Weitererzählung von Peter Pan. Allerdings kenn ich die Geschichte gar nicht, aber wahrscheinlich ist sie hier ein bisschen anders verlaufen.

25.02.
Mr. Darling kommt nicht nett rüber....

Ich habe gestern und heute die neuesten Doctor Who Folgen gekuckt und Peter hat jetzt die Stimme von David Tennant.
 
Nach 100 Seiten bin ich jetzt endlich mal ein bisschen mehr an der Geschichte interessiert, glaube aber nicht, dass mir das Buch in irgendeiner Weise in Erinnerung bleiben wird. Aber vielleicht wird es ja doch noch richtig gut.

28.02.
Da reden sie gerade noch darüber, wieso das alles passiert und dann machen sie das?? Bisschen dumm, ne?

Also das ist jetzt auch eine absolut dämliche Idee....

Na ja, das Buch ist okay.

Sonntag, 5. Mai 2024

[ Buchgeflüster ] - Alex in Wonderland

Alex in Wonderland
von Simon James Green

22.02.
Noah Can't Even, ein anderes Buch von Green, habe ich schon sehr lange auf dem Merkzettel, bisher aber nie gekauft. Da es dieses Buch nicht gebraucht gab, habe ich nun Alex in Wonderland genommen.

Alex ist extrem nervös. Junge, beruhige dich.

Die zeitliche Abfolge verwirrt mich gerade ein bisschen.

Kendra ist absolut unsympathisch.
 
23.02.
Ganz ehrlich, kann Kendra bitte weg? Jetzt hat sie schon wieder etwas gegen die Mutter von Alex gesagt, mehr oder weniger, dass sie ein schlechter Elternteil ist, weil sie Tomatensugo im Glas verwendet hat. Halt dein Maul. Ich koche zwar auch lieber Saucen selber, aber lass die Leute machen, wie sie wollen.
 

Mittwoch, 1. Mai 2024

Queerbeet #56

20.02.
Aus der Kategorie „unnötig gegenderte Produkte“: Schuhe
Ich will jetzt gar nicht darüber reden, dass früher „männlich-gelesene“ Personen Schuhe mit hohen Absätzen getragen haben. Das können andere Leute besser und ich bin mir sicher, dass es einige wissenschaftliche Abhandlungen bezüglich Gender und Kleidung gibt.
Es gibt aber einen Anlassfall, der mich jetzt darüber schreiben lässt. Ich hätte nämlich wirklich gerne Schuhe von Dogo, allerdings gibt es die, die ich haben möchte, nicht in meiner Größe. Und das ist irgendwie absurd.
Ich habe mich beim Kund*innen-Service gemeldet und gefragt, ob mensch die „Damen“-Boots nicht in meiner Größe herstellen lassen könnte (es gibt sie von 36 bis 42). Gerne hätte ich auch ein bisschen mehr dafür bezahlt. Schnell kam die Antwort, dass für weitere Größen aktuell leider keine Leisten und Sohlen vorhanden sind, dass das weitere Kosten sind, die mensch aufgrund dieser kaputten Welt jetzt eher vermeiden möchte. Vielleicht wird irgendwann das Größensortiment erweitert. Meine Hoffnungen sind nicht allzu groß, da ich vor über einem Jahr schon einmal die Schuhe angesehen habe, das Größensortiment bisher aber gleich blieb. Allerdings werden die Menschen immer größer (oder?) und daher müssen sie irgendwann neue Schuhgrößen einführen, wenn sie neue Kund*innen bekommen wollen.
Und genau da bin ich nun beim eigentlichen Punkt angelangt: wieso werden nicht einfach alle Schuhe von Anfang an in allen Größen angeboten? Wieso produziert mensch nicht einfach auf Anfrage?
Wahrscheinlicht lautet die Antwort darauf: Massenproduktion ist günstiger. Dennoch würden mehr Menschen erreicht werden, wenn es die Schuhe in der passenden Größe gäbe. Ich bin mir sicher, dass es viele Frauen gibt, die ihre Füße nicht in Schuhgröße 42 hineinzwängen können, und dass es Männer gibt, die bei Schuhen mit Größe 41 rausfallen würden.
Wieso kann es nicht einfach passende Schuhe für Menschen geben? Passend in der Größe und im Design. 

Montag, 29. April 2024

[ Buchgeflüster ] - Nur über deine Leiche

Nur über deine Leiche
von Dan Wells

06.11.22
Nach langer Zeit lese ich wieder ein John-Cleaver-Buch. 
Am Ende vom dritten Buch hat er sich direkt an Monster gewandt und gesagt, dass er sie jagen wird, oder? 

Und eine Internetrecherche später, gebe ich das Buch wieder ins Regal, weil es der fünfte Band ist.
 
 
19.02.2024
Da sind wir wieder. Das Buch und ich. Endlich geht's hier mal weiter.

Huh? Ist Rack nicht schon tot? Wollten sie das nicht preisgeben?

20.02.
Denkt John jetzt öfter ans Töten? Ich glaube schon.

21.02.
Ein bisschen zäh ist das Buch schon. Es kommt mir mehr wie ein Roadtrip vor.

Ohh, jetzt wird's interessant. Irgendetwas hat wohl direkt Zugriff auf Johns Gedanken. Vielleicht sogar "Marci"?

Das Ende kam wieder so verdammt schnell.
Es wäre ein wirklich gutes Ende für die Reihe, aber es gibt ja noch ein Buch: Ein Killer wie du und ich

Samstag, 27. April 2024

[ Buchgeflüster ] - Gestohlene Erinnerung

Gestohlene Erinnerung
von Blake Crouch

14.02.
Ahh, damit beantwortet sich auch gleich die Frage, was passiert, wenn eine Person mit FSM eine Person aus den falschen Erinnerungen aufsucht. Das heißt dann aber eigentlich, dass all diese Personen FSM haben müssen.... in weiterer Folge würde das dann jede einzelne Person betreffen, weil das ja auch immer den Freundeskreis betrifft. Also eigentlich. Aber anscheinend ist das nicht so? Vielleicht denke ich nach 30 Seiten schon zu viel nach. Ich weiß ja noch nicht einmal, ob die falschen Erinnerungen tatsächlich passiert sind oder nicht.

Das Buch wird mich paranoid machen.
Random Fact: ich führe seit einiger Zeit ein Erinnerungsbuch. Darin kommen lauter eher ältere Erinnerungen und es war schon öfter der Fall, dass ich mir nicht mehr sicher war, ob das wirklich passiert ist, oder ob ich mir das nur einrede.

16.02.
Ich verstehe nicht, wieso sie Barry nicht zurückschicken. Immerhin hätte er dann auch alle Erinnerung, das ganze Wissen. Wäre eigentlich hilfreich, oder?

Irgendwann hat mich das Buch verloren. Es war mir dann einfach zu verwirrend und ich verstehe auch nicht, wie das jetzt die Lösung sein konnte. Vielleicht hätte ich mir ein bisschen mehr Zeit lassen sollen, öfter Lesepausen einlegen sollen, denn mein Gehirn ist nun noch mehr Mus. Dennoch muss ich sagen, dass das Buch gut ist. In gewisser Hinsicht ähnelt es stark den Wayward Pines Büchern und bei meiner Ausgabe würde am Ende noch Dark Matter (ebenfalls von Crouch) als Leseempfehlung gegeben und das klingt genau wie dieses Buch hier? Okay.

Montag, 22. April 2024

[ Buchgeflüster ] - two boys kissing

two boys kissing
von David Levithan

11.02.
Ich wollte mit dem Buch gerade anfangen und habe mir aber davor noch hinten den Text zum Inhalt kurz angesehen. Warum auch immer; eigentlich mache ich das nie. Jedenfalls geht es wohl um zwei Typen, die den Rekord für den längsten Kuss aufstellen wollen.... Mal schauen, wie das wird.

Der Einstieg ist irgendwie schwer.... ich weiß schon, was das soll, aber irgendwie ist es komisch geschrieben. 
 
12.02.
Mittlerweile komme ich mit der Erzählweise klar. Ebenso mit den verschiedenen Handlungen und Charakteren. Achja, es geht nicht nur um Craig und Harry und den Rekord für den längsten Kuss, was gut ist. 

13.02.
Nein! Wieso heißt das Arschloch Skylar? Das kann mensch mir doch nicht nach Every Word You Never Said antun. T~T 

Bin fertig. 
Nach diesem wirklich schweren Einstieg, hat es mir dann doch richtig gut gefallen. Ich finde es sogar okay, dass es keine Kapitel gibt und nur durch Absätze die Handlungsstränge gewechselt werden. Dadurch wollte ich immer wissen, wie's bei den anderen Personen weitergeht. Mit eigenen Kapiteln hätte ich halt immer mehr Informationen auf einmal bekommen. 
Pluspunkt gibt's auch für Avery. Bin schon überrascht, in einem Buch aus 2013 einen trans Charakter anzutreffen.

Freitag, 19. April 2024

[ Buchgeflüster ] - Die Mechanismen der Freude

Die Mechanismen der Freude
von Ray Bradbury

07.02.
Konnte mich nicht wirklich für ein Buch entscheiden und habe dann einfach dieses hier gewählt.

Die titelgebende Geschichte existiert.

Die zweite Geschichte, Ich warte, gefällt mir. Ich frage mich, ob King da ein bisschen Inspiration für Duddits gefunden hat.
 
An die dritte und vierte Geschichte konnte ich mich noch erinnern. Sind ganz okay.
 
08.02.
Der Trommeljunge klingt ein bisschen kriegsverherrlichend....

10.02.
Na ja, viele Geschichten kannte ich sogar noch. Bin froh, dass ich das Buch jetzt weiter hab.

Montag, 15. April 2024

[ Buchgeflüster ] - Every Word You Never Said

Every Word You Never Said
von Jordon Greene

04.02.
Ich hab das Cover gesehen, fand die beiden so süß und musste es haben.

Das Buch und Skylar sind mir sofort sympathisch. Er ist nonverbal und trägt lieber Röcke. Er verständigt sich zwar über sein Handy, meidet es aber generell zu "reden". Nur um damit das klar ist: er ist mir nicht sympathisch, weil er nonverbal ist. Das ist natürlich scheiße. Er ist mir in erster Linie wegen den Röcken sympathisch, aber auch, weil er nicht unbedingt "reden" muss.
Random Fact: ich habe mir früher öfter gewünscht, dass ich nicht sprechen könnte.

Jacob macht bisher keinen guten Eindruck.

Ahh! Die werden so süß miteinander tanzen.

Religiöse Fanatiker. Armer Jacob.
 

Donnerstag, 11. April 2024

[ Buchgeflüster ] - Yadriel & Julian

Yadriel & Julian
von Aiden Thomas

02.02.
Dieses Buch hat mir ein Freund empfohlen und ich hoffe, dass es genau das ist, was ich gerade brauche. Gefallen wird es mir bestimmt.
Zur Info: der Originaltitel lautet Cemetery Boys
 
Ich finde es ein bisschen ungut, dass eben öfter zwischen la Santa Muerta und die Heilige Frau Tod gewechselt wurde.

Ich bin sehr überrascht davon, dass die Geschichte in Los Angeles spielt.

Ich bin jetzt fast bei Seite 150 und ja, ich mag das Buch. Die Charaktere sind sehr sympathisch, die Geschichte interessant und witzig. Ich kann mir jedoch schon vorstellen, was am Ende passieren wird.

Montag, 8. April 2024

[ Buchgeflüster ] Her Body & Other Parties

Her Body & Other Parties
von Carmen Maria Machado

28.01.
Dieses Buch habe ich durch einen Freund gefunden. 

Die erste Geschichte hat mir unerwarteterweise sehr viel Dysphoria gegeben, es geht viel um Sex und am Ende gibt es keine Erklärung bezüglich der Schleifen. 
Großes Minus. 
 
29.01.
Da ich parallel noch ein anderes Buch lesen, lese ich dieses Buch ab jetzt nur noch, wenn ich unterwegs bin.
 
Die zweite Geschichte besteht aus Sex und Virus.
Noch ein Minus. 

Geschichte drei ist okay.

Donnerstag, 4. April 2024

[ Buchgeflüster ] - No one is talking about this

No one is talking about this
von Patricia Lockwood

25.01.
Vor langer Zeit kam dieses Buch auf meinen Wunschlist, aber, wie so oft, weiß ich nicht mehr, wie ich von dem Buch erfahren habe. Oder was mich erwarten wird.

Okaykay, ich bin jetzt bei Seite 30 und mag das Buch bisher. Die Art ist wirklich gut: immer so eher kurze Textblöcke, die kaum zusammenhängen. Es sind immer kleine Ausschnitte, irgendwas, das die Protagonistin mitteilungswert findet. Da es in dem Buch wohl um die ganz aktuelle Gegenwart und Social Media geht, denke ich, dass die Autorin damit genau das imitieren möchte. Social Media ist ja fast nichts anderes als kurze Texte, die keinen großen Zusammenhang haben.

Hmm, ist die Protagonistin Autistin? Vorhin hat sie sich selbst gefragt, ob sie da gerade Stimming macht und dann wurde ein "Spielzeug" für Autist*innen erwähnt.

26.01.
Puh. Schwierig. Also die zweite Hälfte hat mir deutlich weniger gefallen, weil es auf einmal einer Geschichte folgt. Weil es um die Schwester und das Baby geht. Dann habe ich erfahren, dass die zweite Hälfte stark autobiographisch ist und nun fühle ich mich scheiße.

Montag, 1. April 2024

[ Buchgeflüster ] - Alice im Wunderland

Alice im Wunderland
von Lewis Carroll

24.01.
Da ich das Buch vorgestern für ein Zitat brauchte und es gestern noch immer auf dem Küchentisch lag, lese ich es jetzt wieder ausnahmsweise in der deutschen Übersetzung.
Recht viel werde ich nicht mehr dazu zu sagen haben. Meine Liebe dafür wird jedoch nicht einfach verschwinden. Ich sollte mir irgendwann mal eine richtig schöne Ausgabe besorgen.

Das war's auch schon wieder.

Freitag, 29. März 2024

Live-Kommentar zu Star Wars IX

Jetzt schau ich mir den auch endlich mal an.

Der Move von Ren war gerade sehr unnötig.

Es sind sehr viele andere Lebensformen zu sehen.

Carrie Fisher kommt erstaunlich oft vor.

Kintsugi-Maske! Allerdings in böse.

Ohh, Christopher Walken ist dabei? Ahh, nee, das ist Richard Grant. Die ähneln sich aber auch.

Zum Glück sind sie in die weichen schwarzen Steinchen gefallen, ansonsten wären jetzt alle tot.

Diese Szene sah beim Trailer schon so dämlich aus.

Huh. Kommt dann raus, dass Rey irgendwie mit Palpatine verwandt ist?

Sorry Sory?

Wieso werden hier Gewürze geschmuggelt?

Niemand ist überrascht.

Das ergibt jetzt absolut keinen Sinn.
Ist die Klinge nicht ein bisschen älter als der Todesstern? Ich denke schon. 
Und wie viel Glück muss mensch bitte haben, um an der richtigen Stelle zu sitzen, damit die Klinge korrekt gehalten werden kann?
Egal, vielleicht würde der tatsächlich erst nach der Zerstörung des Todesstern geschaffen.

Ren hat jetzt schon zwei Raumschiffe verloren.

Bin kurz eingeschlafen. Was hab ich verpasst?

OMG! War das gerade ein gleichgeschlechtlicher Kuss?? 💜

Wessen Lichtschwert war das jetzt?

Joa, ist gut. Passt schon.

Montag, 25. März 2024

[ Buchgeflüster ] - Alice 3: Dunkelheit im Spiegelland

Alice 3: Dunkelheit im Spiegelland
von Christina Henry

20.01.
Ich freu mich auf dieses Wiedersehen.

Ohh! Alice hat Schwestern.
Ich finde das so ungut, wenn der Beziehungsmensch die Geschwister der anderen Person quasi als eigene Geschwister ansieht oder diese zumindest mit entsprechenden Worten anredet. Hier sagt der Ehemann von Margaret "Schwester Elizabeth". Nee, das ist nicht deine Schwester, nenn sie auch bitte nicht so, denn dann müsstest du auch "Schwester Margaret" sagen und das will absolut niemand. Ebenso im Englischen "brother-/sister-in-law". Nicht einmal dem Gesetz nach sollte das so sein.

Interessant, dass sie so viel besser mit ihrer Magie umgehen kann.

21.01.
Die erste Geschichte hat mir gut gefallen! Es war ein unerwartetes Wiedersehen und ich war auch sehr darüber überrascht, dass Elizabeth geschafft hat, was Alice nicht konnte. Aber okay, ich versteh schon irgendwie wieso.

Ahh, die Geschichten hängen schon ein bisschen zusammen? Zumindest mal die erste und zweite. Vielleicht ergibt sich am Ende ein Erzählstrang. 

Die zweite Geschichte ist auch sehr gut. 

Donnerstag, 21. März 2024

[ Buchgeflüster ] - This Thing Between Us

This Thing Between Us
 von Gus Moreno

16.01.
Dieses Buch habe ich gekauft, weil ein Freund es lesen wollte, ohne es lesen zu müssen. Das kennt ihr bestimmt. Tja, nun liegt es an mir, das Buch zu lesen und dann darüber zu berichten. Glaube ich zumindest. Das wird nicht gut ausgehen....

Wird das eine Poltergeistgeschichte? Klingt gerade so. Vielleicht auch nicht, denn jetzt ist Itza aufgetaucht.
Sahara ist wohl deren Amazon. Unwahrscheinlicher Zufall: ich habe mich letztes Wochenende an den Kund*innenservice von Amazon wenden müssen, damit ich Geld für ein Produkt zurückbekomme, welches nicht zurückgenommen wird.

Hmm, vielleicht gibt es doch einen Poltergeist und dieser kann mit Itza interagieren?

17.01.
Teil 1 ist beendet. Bisher gefällt es mir sehr gut, auch wenn mir das ganze Trauerzeugs zu langatmig war. Also die Beziehung zwischen Thiago und Vera wird zu breit ausgeschrieben. Klar, er ist am Boden zerstört und mensch soll ein Gefühl dafür bekommen.
Ich kann tatsächlich noch gar nicht sagen, in welche Kategorie das Buch am besten passt. Zur Auswahl stehen aktuell:
  • Poltergeistgeschichte
  • Dämonen-/Fluchgeschichte
  • Böse KI-Geschichte
Mal schauen, wie's jetzt weitergeht, denn Itza ist kaputt.

Montag, 18. März 2024

[ Buchgeflüster ] - Hygge

Hygge
von Meik Wiking

13.01.
Hyggefy your life! Es wird hyggelig.
Ich weiß nicht, wie ich das erste Mal von Hygge gehört habe, aber seitdem hat es mich nie ganz losgelassen.
Letztens ist es mir wieder untergekommen. Es ist Winter, wir alle können ein bisschen Hygge gebrauchen. 
Ich bin eine große Freundin von Kerzen und das ist schon ziemlich hyggelig. Kerzen spenden einfach Licht und Wärme. Ja, es gibt bessere Spender dafür, aber....ich habe pyromanische Züge in mir, okay?

Na ja, jedenfalls werde ich mir das Buch durchlesen und hier alle wichtigen Sachen aufschreiben. 

Hygge kommt aus dem Norwegischen und heißt Wohlbefinden.

Donnerstag, 14. März 2024

[ Buchgeflüster ] - Superheldinnen

Superheldinnen
von Barbi Marković

12.01.
Der Einstieg ist irgendwie anstrengend.

Ich hab mich schon gefragt, ob sie tatsächlich Kräfte haben oder nicht.

"esoterisch-katatonische Existenz"
Ich bin interessiert.

Also diese Aufzählungen/Aneinanderreihungen sind das Anstrengende.
 
15.01.
Genauer gesagt: diese Aufzählungen bei den Stadtbeschreibungen oder was auch immer das sein soll. 

Die Schicksalsblitze und Auslöschungen, die drei Frauen mit ihren Kräften sind eigentlich wirklich interessant, aber es kommt dann so viel anderes Zeug vor, so viel unnötiges Zeug, sodass ich nichts mit dem Buch anfangen konnte.

Montag, 11. März 2024

[ Buchgeflüster ] - The Book Eaters

The Book Eaters
von Sunyi Dean

07.01.
Ich hab's letztes Jahr geschenkt bekommen, allerdings wusste die schenkende Person, dass ich das Buch wollte. 
Keine Ahnung, was mich erwartet, aber der Titel klingt toll.

Ob sie tatsächlich Bücher essen?

Perfekter Einstieg. 
Mir kommt's ein bisschen lovecraftian vor. Warum auch immer.

Schön, dass sie sich für so viel besser halten, aber ein absolutes Patriachart haben. Die sollten mehr feministisches Zeug essen.

Mittwoch, 6. März 2024

[ Buchgeflüster ] - Der Mythos des Sisyphos

Der Mythos des Sisyphos
von Albert Camus

06.01.
Mittlerweile (also lange nachdem ich das Buch gekauft habe) habe ich gar kein Interesse mehr an diesem Buch.... Ich hoffe, dass ich es schnell durchlesen kann. 

Boah, ist das anstrengend. Jeder zweite Satz scheint aus denselben Worten zu bestehen, es liest sich wie ein endloses Herumgeschwafel und dieses Buch scheint mir äußerst absurd zu sein.

Lieber Herr Camus, tatsächlich können auch Töchter und andere Kinder arbeiten. Das ist schon erlaubt! Der Alltagsmensch muss also nicht nur mit der Arbeit der Söhne rechnen. 
Und außerdem: nur weil die Eltern das Kind in die Welt gesetzt oder es adoptiert haben, bedeutet das noch lange nicht, dass sich das Kind dann später um die Eltern kümmern muss. Das ist es diesen nicht schuldig. Wer ein Kind mit diesen Gedanken in die Welt setzt oder hofft, dass dann ein Teil von sich selbst weiterlebt, hätte nicht Elternteil werden sollen. Dieses Ganze "ich gebe einen Teil von mir weiter" Blabla ist so absurd und ignorant. Das Kind muss dir kein bisschen gleichen. Es ist ein eigener Mensch und muss nicht dem entsprechen, was das Elternteil gerne hätte. Ich hasse das. Das hat nichts mit bedingungsloser Liebe zu tun. Das hat eigentlich gar nichts mit Liebe zu tun. Es ist einfach nur egoistisch und verletzt das Kind.

Es ist vorbei. Kann's mir bitte jemand erklären?

Montag, 4. März 2024

[ Buchgeflüster ] - Tea, comics and gender

Tea, comics and gender
von Ellen Mellor

01.01.
Beginnen wir das neue Lesejahr mit diesem Buch. 
Ich mag den Alternativtitel: Yet another fucking trans memoir

Sie war Mitte vierzig, als sie merkte, dass sie eine Frau ist?? Ich hätte nicht so lange durchgehalten.

"I don't have many memories [...], mostly just flashes and hazy images that may or may not be real: [...]."
Versteh ich absolut und die kommen und gehen halt, deswegen schreibe ich mir mittlerweile auch alte "Erinnerungen" auf.

Okay, sie hatte schon als Kind den Wunsch, als Mädchen gesehen zu werden und leben zu dürfen.

Das hat jetzt nichts mit dem Geschriebenen zu tun, sondern mit dem Buch an sich: leider ist der Textblock sehr nahe bei der Klebebindung und diese ist alle paar Seiten auf die Seiten gekommen (aber nicht der ganzen Länge nach), sodass die Seiten zusammenkleben und ich diese auseinanderreißen muss.... Es tut weh.

Falls es kein Lektorat gab, wäre eines gut gewesen, denn ein paar Fehler habe ich schon gefunden. Ist natürlich nicht schlimm und kann immer passieren, aber ein Zeilenumbruch mitten im Satz ist schon sehr auffällig. Das kam jetzt schon zum zweiten Mal vor.

Jetzt wird mir gerade klar, wie leicht ich es habe mit dem Klamottenkaufen; ich kann alles online kaufen. Für Ellen (und alle anderen) war das früher keine Option. 
Ich wollte mir vor ein paar Wochen Strumpfhosen in einem Geschäft kaufen, hab mich dann aber nicht hinein getraut. 
 

Donnerstag, 29. Februar 2024

[ Buchgeflüster ] - Schattengold

Schattengold
von Christian Handel

28.12.
Es war jetzt äußerst schwierig, nicht Christina Henry zu schreiben. Nicht nur sind die Namen sehr ähnlich, sondern auch das Konzept von manchen Büchern von ihnen: Klassiker/Märchen dunkel neu interpretiert.
Der Klappentext sagt mir, dass es hierbei um Rumpelstilzchen geht. 
Gut möglich, dass das nun das letzte Buch für dieses Jahr sein wird.

Jetzt frage ich mich, ob es einen Unterschied zwischen Neuinterpretation und Neuerzählung gibt. Also wahrscheinlich schon, aber wo zieht mensch hier die Grenze? Jedenfalls ist das hier, nachdem ich mir die Vorlage noch einmal genauer angesehen habe, wohl eher eine Neuerzählung. Mir gefällt's gut.

29.12.
Das restliche Stroh hätte sie doch aus dem Fenster werfen können. Hätte dann zwar auch nichts gebracht, weil die Königin geizig ist, aber dennoch.

Montag, 26. Februar 2024

[ Buchgeflüster ] - Die unheimliche Bibliothek

Die unheimliche Bibliothek
von Haruki Murakami

27.12.
Mir hat gefallen, dass der Junge einfach so hineinstolpert. Er hat gar keine Chance, sie irgendwie zu wehren und findet sich plötzlich in einer fast schon absurden Situation wieder. Würde mich nicht wundern, wenn schon einmal "kafkaesk" in Zusammenhang mit Murakami gefallen ist.

Die Illustrationen haben auch gut gepasst. Ich würde gerne wissen, ob diese es auch nach Japan geschafft haben.

Montag, 19. Februar 2024

[ Buchgeflüster ] - Fairy Tale

Fairy Tale
von Stephen King

22.12.
Ich widme mich nun diesem großen Büchlein. Hoffentlich schaffe ich es dieses Jahr noch, aber ich habe ab jetzt eh frei. Allerdings ist die Schrift sehr klein und es sind mehr Zeilen als sonst immer....

Hab das erste Kapitel durch. Hab nicht alles ganz genau mitbekommen, aber egal. Es ist ein Ich-Erzähler. Wundert mich ein bisschen, denn Ich-Erzähler erwarte ich bei eher kürzeren Büchern.

23.12.
Da Cujo (als Buch/Film) in der Welt existiert, existiert auch King dort, und daher ist das die.... Schlüsselwelt? Wurde das so genannt?

Also wenn mensch mit 17 Jahren nur wegen dem alkoholsüchtigen Elternteil weiß, wie ein Bett bezogen wird, ist das äußerst traurig. Charlie sagt halt, dass er das deswegen weiß.

Aja, die Konstellation von Charlie und Howard erinnert mich sehr an Craig und Mr. Harrigan.

Freitag, 16. Februar 2024

[ Buchgeflüster ] - Chor der Erinnyen

Chor der Erinnyen
von Marion Poschmann

20.12.
Hierbei handelt es sich um eine Parallelgeschichte zu Die Kieferninseln. Die Erwartung ist dementsprechend groß....

Ich bin jetzt zirka bei Seite 70 und ich weiß nicht. Bisher ist es nicht so toll. Ich komme auch ständig bei den Charakteren durcheinander und weiß nie, wer wer ist.
 
22.12.
Das war nichts. Das Buch ist mir zu wirr. 
 
Ich habe gerade eine Rezension auf Der Standard dazu gelesen und interessanterweise wird dort geschrieben, dass Mathilda Autistin ist.... ich hätte es eher Birte zugeschrieben. Egal, darum geht's mir jetzt nicht in erster Linie, denn in der Rezension steht "Mathilda, deutlich à la mode du jour als Autistin gezeichnet". Das Französische musste ich mir übersetzen lassen; "in der heutigen Mode". Diese Phrase ist, in Bezug auf Autismus, äußerst problematisch, weil damit quasi gesagt wird, dass das heutzutage cool ist und eine Modeerscheinung ist. Sowas wird öfter behauptet. Auch in Bezug auf trans Identität. Das bagatellisiert große Teile eines Menschen, sagt: "Ach, dann sei halt nicht so. Hör auf damit und tu nicht so."
Ich habe mir nichts davon ausgesucht und könnte friedlicher leben, wenn ich der neurotypischen cis Heteronormativität entsprechen würde. Aber manche Arschgesichter glauben wirklich, dass mensch das freiwilig macht, weil es gerade in Mode ist.

Montag, 12. Februar 2024

[ Buchgeflüster ] - Tee

Tee
ausgewählt von Kati Hertzsch

17.12.
Ein Buch rund um meine große Liebe. 
Ich habe jetzt nur einmal den ersten Beitrag gelesen und es gefällt mir schon sehr gut. Kann mir durchaus vorstellen, dass ich dieses Buch mehrmals lesen werden, aber das ist jetzt wirklich überaus voreilig gedacht.
 
18.12.
Die achte Geschichte, Miss Fozzard findet ihre Füße, hat eigentlich gar nichts mit Tee zu tun.... Es wird nur in einem Satz erwähnt, dass sie sich Tee zubereitet. Der Rest dreht sich um Füße und Sex? Definitiv Füße.

Bin jetzt bei Seite hundert und irgendwie ein bisschen enttäuscht. Es fing doch so genussvoll an, ich konnte den Tee sehen. Und jetzt? Jetzt vermisse ich ihn.

20.12.
Ich mag die Geschichte Augustgewitter, aber wo ist da der Tee? Bin ich blind? 
 
Tja, da habe ich am ersten Tag tatsächlich vorschnell geurteilt. Es sind gute Geschichten dabei, aber der Großteil ist nicht so toll. Vorallem sind einige Geschichten dabei, die nicht zum Entspannen geeignet sind. Die letzte Geschichte ist eigentlich nur eine große Verneinung zum Kinder-in-die-Welt-Setzen. 
 
Jetzt habe ich ein paar Rezensionen gelesen und ich habe keine Ahnung, wo die sehen, dass sich alle Geschichten um Tee drehen oder Tee in verschiedenen Kulturen zeigen. In vielen Geschichten kommt eine Tasse Tee vor. Das war's.

Sonntag, 11. Februar 2024

Queerbeet #55

03.01.
Der nächste Montag wird wieder lustig, da ich einen Termin für eine ASS-Diagnostik habe. Das notwendige Outing wird allerdings nicht so lustig....
"Schon wieder?", fragen aufmerksame Leser*innen meines Blog. (Existiert ihr überhaupt? Ich frage nicht wegen "aufmerksam").
Ja, schon wieder. Ganz ehrlich: mir haben alle Diagnostiken (=2) bisher Spaß gemacht. Sie sind zwar auch anstrengend, aber dennoch spaßig. Da ich bei meiner ersten ASS-Diagnostik nicht alles machen musste (Persönlichkeitstest und Intelligenztest wurden schon früher gemacht), möchte ich quasi von Null auf den Prozess noch einmal durchmachen. Außerdem interessiert mich, was sich so geändert hat und ob ich noch einmal dieselben Diagnosen bekommen. Tolles Hobby, oder?

Da soll meine Therapeutin noch einmal fragen, ob bei mir jemals etwas los ist.


06.01.
Ich habe das starke Verlangen, meine Obsession mit Füllfederhaltern und Tinten hier zu teilen....

Samstag, 10. Februar 2024

[ Buchgeflüster ] - unmasked

unmasked
von Ellie Middleton

13.12.
Zuallererst: Ich finde das Cover ganz schrecklich. Die Farb- und Formenkombination ist so unruhig, ich frage mich wirklich, wie mensch bei diesem Themen darauf gekommen ist, so ein Cover zu designen. Am schlimmsten sind die schiefen Rechtecke und die schiefe Schrift.... Wenn ich das Buch gerade an eine Kante legen möchte, ist die Schrift schief. Möchte ich die Schrift parallel zu einer Linie ausrichten, ist das Buch schief. Wie konnte die Autorin damit einverstanden sein? Argh!

Ich freu mich schon auf den Inhalt des Buches. Aktuell bin ich bei den Basics und habe erfahren, dass allistic das Gegenwort zu autistic ist.

Ich finde es äußerst interessant, wenn Leute von ihrem vierten Lebensjahr oder so erzählen und ich einfach keinerlei Erinnerung daran habe. Können Leute sich wirklich daran erinnern? Mir fällt schon schwer, wenn ich von meinen ersten zwanzig Jahren auf diesem Planeten erzählen soll, aber andere Leute können sagen, wie sie sich mit vier Jahren gefühlt haben.... Ich kann nicht einmal jetzt sagen, wie ich mich fühle. T~T

Mittwoch, 7. Februar 2024

[ Buchgeflüster ] - The Atlas Six

The Atlas Six
von Olivie Blake

03.12.
Der*die Vorbesitzer*in hat Sätze in dem Buch markiert und das liebe ich schon jetzt.
Huh, ich habe nicht gedacht, dass in der Welt Magie alltäglich ist. Es kann zwar nicht jede Person Magie wirken, aber es ist bekannt, dass Magie existiert.

04.12.
Ich finde es cool, dass nicht jede Person einfach jede beliebige Magie wirken kann, sondern dass sich die Magie in grundlegend unterschiedliche Kategorien aufteilt. 

06.12.
Bin ich die einzige Person, die es ein bisschen fragwürdig findet, dass sie jetzt einfach andere Personen töten/verletzen, obwohl sie sowas zuvor (wahrscheinlich) noch nie gemacht haben? Also Libby und Nico waren noch in der Schule.... Zumindest hat Libby kurz gezögert und gefragt, ob sie den Eindringling töten soll.

12.12.
Das hat relativ lange gedauert. Am Anfang ging's einfach nichts weiter. 
Joa, nicht schlecht, aber aktuell habe ich absolut kein Interesse am nächsten Buch. Ich bin mir auch nicht sicher, ob sich das noch ändern wird. 

Montag, 5. Februar 2024

[ Buchgeflüster ] - Kochen im falschen Jahrhundert

Kochen im falschen Jahrhundert
von Teresa Präauer
 
01.12.
Das Buch kam letztens bei mir in der Bib zurück und es dreht sich um gutes Essen? Zumindest spielt Essen eine Rolle in dem Buch und einige Seiten enthalten Zutatenlisten? Hab's mir sofort selbst verbucht.
 
Oh nein, es sie ein Buch, in dem gesprochene Sätze nicht markiert werden....

02.12.
Das Buch war jetzt schon ein bisschen enttäuschend. Es war nicht schlecht, aber eben auch nicht so gut, um meine Erwartungen zu überspielen. Letzend Endes gab es nur zwei oder drei Variationen des Abends? Ich dachte, dass wäre mehr eine Und-täglich-grüßt-das-Murmeltier-Situation. Schade.

Donnerstag, 1. Februar 2024

[ Buchgeflüster ] - What if?

What if?
von Randall Munroe

27.11.
Ich habe wieder mal Lust auf ein nicht-fiktionales Buch und das hier könnte recht witzig werden.

Okay, es ist recht witzig, weil die Menschheit (und leider auch alles andere) oftmals *puff* macht.

30.11.
Fertig. Besonders gut fand ich das mit der Teetasse, weil.... na ja, muss ich das noch weiter ausführen? Und die Blutsphäre ist auch sehr inspirierend. 

Es sind generell wirklich schön absurde und interessante Sachen in dem Buch beschrieben. Viel gemerkt habe ich mir natürlich nicht, aber es macht Spaß. Vielleicht besorge ich mir den zweiten Band auch noch. 

Montag, 29. Januar 2024

[ Buchgeflüster ] - The Spirit Bares Its Teeth

The Spirit Bares Its Teeth
von Andrew Joseph White

24.11.
Das zweite Buch von Joseph und ich denke, dass es wieder sehr gut werden wird.

Das Setting gefällt mir schon einmal gut: Ende 19. Jahrhundert, England.
Mit dem Hauptcharakter, Silas, kann ich auch sehr gut relaten: autistisch und trans.

Bisher gefällt es mir wirklich gut, aber ich habe jedoch ein bisschen Angst davor, dass es sich letzten Endes nicht sehr von Hell Followed With Us unterscheiden wird. Die Geschichte ist natürlich anders, aber der Aufbau und auch die Charakterkonstellationen kommen mir bisher schon recht ähnlich vor.

25.11.
Es wäre so schön, wenn der Umgang mit Frauen und Personen, die fälschlicherweise als Frauen angesehen werden, nicht so sehr der (vergangenen) Realität entsprechen würde, aber leider stimmt das schon. 

Ohh???

26.11.
Also ja, mich hat bei den Charakteren und Abläufen einiges an das erste Buch erinnert, aber es ist definitiv nicht einfach eine Kopie mit leichten Änderungen. Keinesfalls.

Das Buch ist teilweise echt heftig. 

Das Ende ist irgendwie komisch, versteh ich nicht ganz. Also alles nach dem letzten gesprochenen Satz. Oder vielleicht doch? Egal. 

Es ist ein wirklich gutes Buch und ich hoffe, dass Andrew Joseph White noch mehr schreiben wird.


Samstag, 27. Januar 2024

[ Buchgeflüster ] - Lange nach Mitternacht

Lange nach Mitternacht
von Ray Bradbury

23.11.
Ohh, kann es sein, dass "Der bessere Teil der Weisheit" die einzige queere Geschichte von Bradbury ist? Ich wusste nicht einmal, dass er überhaupt jemals eine geschrieben hat.
Tatsächlich ist die Geschichte richtig gut und authentisch.

Da war jetzt gleich noch eine queere Geschichte: die titelgebende. Zumindest wahrscheinlich queer. Ich gehe einfach davon aus, dass das eine trans Person war. 

Ich habe das Buch die letzten paar Tage gelesen und es sind einige gute Geschichten dabei:
  • Ein Stück Holz
  • Mord mit reinen Händen
  • Mord an einer Puppe
  • Der bessere Teil der Weisheit
  • Das Oktober-Spiel
  • Lange nach Mitternacht

Dienstag, 23. Januar 2024

[ Buchgeflüster ] - Die Kieferninseln

Die Kieferninseln
von Marion Poschmann

18.11.
Hauptsache, er regt sich darüber auf, dass seine Frau gleich ein Drama macht oder so, er selbst hat aber nur davon geträumt, dass sie ihn betrügt und steigert sich dann gleich voll hinein. Typisch Mann.

Irgendwie herrlich absurd, dass Gilbert Yosa bei seiner..... ja, Selbstmordmission begleitet.

19.11.
Ich bin wirklich davon überrascht, wie gut mir dieses Buch gefällt. Leider habe ich es mir aus der Bib ausgeborgt, aber vielleicht kaufe ich es ja selbst noch. 

Bin fertig und ich habe den starken verdacht, dass wir dieses Buch nächstes Jahr auf der Top-Liste finden werden. Empfehlung geht raus.


Update, 23.01.
Das Buch haben wir nicht auf der Liste gesehen, aber die Empfehlung steht dennoch weiterhin.

Sonntag, 21. Januar 2024

[ Buchgeflüster ] - Geliehene Landschaften

Geliehene Landschaften
von Marion Poschmann

17.11.
Es ist erstaunlich, wie wenig Sinn das alles bisher ergibt. 

18.11.
Kyoto ist gut.

Die zweite Hälfte war um einiges besser, aber dennoch nicht überragend. Na ja, ist halt wieder ein Buch, welches gelesen wurde.

Donnerstag, 18. Januar 2024

[ Buchgeflüster ] - Nur fast am Boden zerstört

Nur fast am Boden zerstört
von Sophie Gonzales

13.11.
Wieder einmal ein gebrauchtes Buch, welches gekauft wurde, weil's einfach irgendwie aufgetaucht ist.
Und weil ich mehr Bücher bestellen wollte.

Hmm, okay, bisher (25 Seiten) ist es gut. Die Mutter von Ollie ist mir noch ein bisschen suspekt, aber er selbst ist toll.

Will ist ein Arsch und ich hoffe, Ollie hasst ihn.

16.11.
Na gut, ich konnte mich mit Will noch anfreunden und er hatte seine Gründe, bzw. seinen Grund: Angst. Versteh ich absolut. Wäre aber schön, wenn mensch sich nicht vor irrsinnige Anfeindungen schützen müsste.

Das Buch ist okay. Es gab dieses Jahr schon bessere Bücher, mit denen ich es vergleichen kann. 

Montag, 15. Januar 2024

[ Buchgeflüster ] - The Invisible Life of Addie LaRue

The Invisible Life of Addie LaRue 
von V.E. Schwab

05.11.
Ich weiß nicht mehr, wie ich zu diesem Buch gekommen bin. Vielleicht durch irgendeinen Empfehlungs-Algorithmus. 

Puh, ich glaube, das wird ein langes Lesen. Ich komme echt nicht gut weiter, bin jedoch interessiert.

Wacht sie immer wieder in einem anderen Leben auf? Hat sie sieben Leben?

06.11.
Ahh, okaykay, alles klar.

Was passiert wohl, wenn sie zwei Personen "kennenlernt", eine davon geht weg, eine bleibt und dann kommt die andere Person wieder zurück?

Freitag, 12. Januar 2024

[ Buchgeflüster ] - Drei

Drei
von Dror Mishani

02.11.
Dieses Buch hab ich gratis bekommen, jedoch selbst ausgewählt. Die Beschreibung auf dem Einband klang ganz interessant und ich bin froh, mal ein Buch von einem israelischen Autor zu lesen, denn literarisch bin ich noch nicht durch viele Länder gereist (und tatsächlich durch noch weniger). Wäre interessant, zu sehen, aus welchen Ländern die Autor*innen kommen, von denen ich bisher Bücher gelesen haben. Ich pack das auf meine To-Do-Liste.

Warum steht da jetzt "Tatsächlich sprachen sie sich...."? Sie hat doch gesagt "Wir sprechen uns morgen, ja?"
 
Ich bin auf Seite 63 und weiß noch nicht, was ich davon halten soll, was das Buch sein will. Bisher ist es einfach eine Erzählung, ein Roman ohne irgendwas. Es liest sich gut.

Jetzt ist das Buch schlecht geworden.

Ohh, ich hab mich schon gefragt, warum das ein Krimi sein soll. Jetzt ist etwas passiert, das einen Krimi rechtfertigen könnte.

03.11.
Ja gut, der zweite Teil war nun natürlich nicht überraschend.

Interessant, Teil drei ist anders geschrieben.

04.11.
Das war nun wieder überraschend. 
Ich finde den Aufbau des Buches wirklich sehr gut und die Geschichte wird nicht langweilig. Empfehlung geht raus.

Donnerstag, 11. Januar 2024

[ Buchgeflüster ] - The Music of What Happens

The Music of What Happens
von Bill Konigsberg

28.10.
Hab jetzt 30 Seiten gelesen und irgendwie bin ich mit diesem direkten Einstieg nicht klargekommen und auch die Interaktionen zwischen den Charakteren, die Konversationen haben mich eher genervt. Hoffentlich ändert sich das noch.
 
29.10.
Klingt nicht so, als wären die Freunde von ihnen besonders toll. Also zumindest übergingen Jordans Freunde ihn völlig und er hat fast eine Panikattacke bekommen? Und die Freunde von Max haben sich gerade auch nicht besonders gut verhalten? 
Und der Vater von Max oder Jordan (weiß gerade nicht wessen Vater noch lebt) ist ein queerfeindlicher Arsch, aber die Witze macht er eh nur für seine Show, das meint er nicht ernst. Dein Sohn ist homosexuell. Vielleicht solltest du solche "Witze" nicht machen. Warum die überhuapt noch Kontakt haben, ist ein bisschen fragwürdig.

Montag, 8. Januar 2024

[ Buchgeflüster ] - Wenn sie wüsste

Wenn sie wüsste
von Freida McFadden

24.10.
Das ist eines dieser selten Bücher, von denen ich nichts wusste und die ich dennoch neu in einer Buchhandlung gekauft habe. Mit meinem Gebraucht-Kaufen unterstütze ich die Autor*innen ja überhaupt nicht, aber ich unterstütze mein eigenes Konto. Jedenfalls habe ich das Buch gekauft, als ich auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk war. Warum hab ich's gekauft? Vor allem, weil es gefärbte Seitenränder hat.

Millie scheint sehr paranoid zu sein. Ich mag's.

25.10.
Ganz ehrlich, das Buch ist ein bisschen anstrengend. Einerseits liegt's an diesem Herumgeschmachte von Millie. Ugh. Andererseits liegt's am Gaslighting. Wenn alleine das Lesen davon schon anstrengend ist, möchte ich das wirklich nie selbst erfahren.

Samstag, 6. Januar 2024

Flop/Top Bücher 2023

Liebe Lesegemeinde [okay?], hier ist wieder meine Liste mit den High- und Lowlights des letzten Lesejahres. Fünf wirklich gute Bücher haben sich schnell finden lassen, aber bei den schlechten Büchern musste ich mich ein bisschen anstrengen.... was an sich ganz gut ist. Bei einem Buch war es eh klar, aber die anderen haben ein bisschen gedauert.
Schauen wir sie uns mal an.

Freitag, 5. Januar 2024

[ Buchgeflüster ] - Before we say goodbye

Before we say goodbye
von Toshikazu Kawaguchi

22.10.
Das neueste Buch aus der Reihe. Hoffentlich wird es wieder magisch.

Huh, war da nicht schon ein anderer Geist? Oder hab ich das falsch in Erinnerung?
Sieht so aus, als wäre dieses Buch nicht nach dem dritten angesiedelt, denn Kazu konnte den Kaffee nicht mehr servieren, oder?

Oh, jetzt gibt es mal einen Ich-Erzähler. Das gefällt mir.

Und ich hab geweint.

Ich lasse mir mit diesem Buch ein bisschen Zeit und werde immer nur eine Geschichte lesen. 

Donnerstag, 4. Januar 2024

2023 in Zahlen

Manche Tradition sollten tatsächlich nicht sterben, und daher gibt es wieder den Zahlenrückblick für das vergangene Jahr. [Spätere Einschub: wow, fast dasselbe habe ich letztes Jahr auch schon geschrieben.] Zuvor gebe ich aber noch ein kurzes Resümee.

Es war ein Jahr mit vielen, großen Änderungen: 
  • Ich bin umgezogen (und hab das hier kaum erwähnt),
  • ich habe meine medizinische Transition gestartet (und habe das hier kaum erwähnt),
  • ich habe mein Lehre beendet (und habe das hier gar nicht erwähnt),
  • ich habe eine Autismus-Diagnose bekommen (ha! Das habe ich schon erwähnt)
  • und bestimmt gibt es noch einige andere Sachen, die mehr oder weniger Signifikanz hatten. 
Nun zu den Zahlen.