Montag, 14. Oktober 2019

[ September 2019 ] - Bücher Pick-Up

Büchermäßig kam im September nicht viel dazu, dafür aber ein sehr gutes Buch und zwar das grandiose "Der Distelfink" von Donna Tartt.



Und ein Buch zu Ehren von Philip K. Dick.




Hier hab ich noch ein weiteres Buch, welches im August ankam. Das ging irgendwo im Bücherregal unter.





juhk. d

Sonntag, 13. Oktober 2019

Tierphotos Juli 2019

Hab mich jetzt endlich mal durch die Photos vom letzten Zoobesuch durchgearbeitet.
Vögel, Vögel, Vögel! Und ein paar wenige andere Tiere. Hier habt ihr ne kleine Auswahl.





Montag, 7. Oktober 2019

[ Buchgeflüster ] - Der Distelfink

Der Distelfink von Donna Tartt

Es hätte ein netter Museumsbesuch werden sollen, doch dann explodiert alles um Theodor herum und er verliert das Bewusstsein. Unter Staub und Schutt wacht er wieder auf. Zuerst ohne jegliche Orientierung, weiß er schnell wieder, wo er sich befindet und auch, dass seine Mutter kurz vor der Explosion noch einmal in einen anderen Ausstellungsraum gegangen ist. Theo ist sich sicher, dass es ihr gut geht und sie Zuhause auf ihn wartet. Er sucht sich einen Weg aus dem Museum raus, doch bevor er den Raum verlässt, nimmt er noch das Gemälde Der Distelfink mit; eines der Lieblingsgemälde seiner Mutter.
Zuhause wartet niemand auf ihn und bald tauchen Leute vom Kinder- und Familiendienst bei Theo Daheim auf. 
Seine Mutter ist bei der Explosion gestorben und für Theo muss ein neues Zuhause gefunden werden. Er wird herumgereicht, aber das Gemälde begleitet ihn ständig: die letzte Verbindung zu seiner Mutter.



Uff, was für ne miese Beschreibung.... 

Wie dem auch sei, ich bin noch nicht einmal mit dem Buch durch und bin mir jetzt schon sicher, dass das Buch die volle Punktzahl und eine Empfehlung bekommen wird. 

Dienstag, 1. Oktober 2019

Gruselwusel Leseprogramm

Um in die richtige Festtagsstimmung zu kommen, habe ich mich pünktlich vorm ersten Oktober durch alte und verstaubte Schubladen gewühlt. Dabei kam so manches schaurige Geheimnis an Licht, aber glücklicherweise hab ich auch gefunden, was ich gesucht habe: passendes Lesematerial

Statt den üblichen Horrorfilmen sollen es dieses Jahr ein paar Bücher sein, die ganz gut zum Monat passen und ich bin mit der Auswahl ganz zufrieden.


Da hätten wir mal Wandernde Seelen von Robert R. McCammon.


Freu mich schon, das jetzt endlich zu lesen, befürchte allerdings, dass die Erwartungshaltung zu groß sein könnte, da mir die anderen zwei gelesenen Bücher von ihm (Unschuld und Unheil und Die Schwarze Pyramide) sehr gut gefallen haben. Aber wer weiß, vielleicht überzeugt er mich ja gleich noch einmal. 
Werde heute noch damit anfangen.


Weiter geht's mit The October Country von Ray Bradbury.



Die meisten Kurzgeschichten daraus kenne ich zwar schon, aber ich weiß noch, dass mir viele davon wirklich gut gefallen haben und ich hab ja auch nichts dagegen, etwas öfters zu lesen. 
Insgesamt sind's 19 Geschichten [war ja klar....] und ich werd wohl immer wieder eine vorm Einschlafen lesen. Oder zumindest Anfangen und dann beim Morgentee beenden.


Ein Oktober ohne Halloween? Nah! Daher wird auch Halloween von Stewart O'Nan gelesen.



Dieses Buch hat mir der Milchmann empfohlen. Ich hab absolut keine Ahnung, was mich hier erwarten wird.


Zu guter Letzt muss auch noch ein Grimoire gelesen werden: Lemegeton



Damit zu Halloween auch wirklich nichts schief läuft, werde ich mich im Vorfeld gut informieren und fleißig das Beschwören üben. 



So sieht's aus. 
Neben den Büchern werde ich mir natürlich auch noch andere Medien zu Gemüte führen. Mal schauen, welche Filme sich anbieten und wenn nichts Gutes dabei ist, greife ich halt wieder zu den Klassikern. Videospielemäßig hab ich hier noch die Yomawari-Spiele hier und vielleicht kaufe ich mir auch noch ein Resident Evil. ODER! Call of Cthulhu. Das kommt ja nächste Woche für Switch raus....
Hmm, braucht jemand eine Niere?



juhk. d

Montag, 30. September 2019

[ Buchgeflüster ] - Twelve Short Masterpieces

Zwölf Kurzgeschichten, Zwölf AutorInnen


  1. The Captive Princess    von Sinéad de Valera
  2. The Riddle    von Walter de la Mare
  3. A Piece of Wood    von Ray Bradbury
  4. His First Flight    von Liam O'Flaherty
  5. Charles    von Shirley Jackson
  6. The Princess and the Tin Box    von James Thurber
  7. The Speech von Lord Dunsay
  8. Christmas Gift    von Robert Turner
  9. The Test    von Angelica Gibbs 
  10. The Pepper-Tree    von Dal Stivens
  11. The Great Leapfrog Contest    von William Saroyan
  12. Her First Ball    von Katherine Mansfield


Diese Geschichtenkollektion ist für deutschsprachige Schüler gedacht, die anfangen auf englisch zu lesen. 
Die Geschichten sind durchwegs okay. Nummer 3, 5 und 6 sind wirklich gut. Von James Thurber hol ich mir vielleicht noch mehr. Bradbury und Jackson kenn ich ja eh schon länger.

Joa, als Einstieg kann man's schon mal lesen.

juhk. d

Montag, 23. September 2019

[ Buchgeflüster ] - The Curious Incident of the Dog in the Night-Time

The Curious Incident of the Dog in the Night-Time von Mark Haddon

Christopher –ein fünfzehnjähriger Junge, der sich selbst als Mathematiker mit Verhaltensproblemen bezeichnet– findet eines Nachts, als er gerade spazieren geht, den Hund seiner Nachbarin tot auf ihren Rasen. Er wurde mit einer Mistgabel erstochen.
Christopher will nun herausfinden, wer der Mörder ist und beginnt mit der Detektivarbeit.


Das Buch traf nicht ganz meinen Geschmack. Es ist nicht übel und doch auch etwas interessant, aber es gab mir nix. Habe es recht gleichgültig gelesen. 

Haddon hat Christopher allerdings recht gut hinbekommen, möcht ich jetzt mal meinen. 
The Curious Incident of the Dog in the Night-Time bekommt 3 von 5 Mistgabeln.


juhk. d

Sonntag, 22. September 2019

[Film] ES

Ich nage mal wieder am Zahn der Zeit un- wartet... sagt man das so? Nope. Ugh, Redewendungen sind verwirrend.

Nun denn, dann halt so: lasst uns einfach ein bisschen über die neuen ES Filme reden.

Seit 5. September läuft ja das zweite Kapitel in den hiesigen Kinos und ich hab den Film zweimal gesehen: einmal im OT und einmal in der deutschen Synchro. 
Und was soll ich sagen? Der Film ist gut, aber leider nicht so grandios wie der erste Teil....


Folgende Kritikpunkte: