Montag, 4. Juli 2022

[ Buchgeflüster ] - None of the Above

None of the Above
von I.W. Gregorio


28.02.22
Ich weiß, dass die Hauptperson intersexuell ist, jedoch immer als weiblich gelesen wurde. Was da nun genau geschieht, muss sich erst noch herausstellen.

Bis jetzt bin ich von dem Buch eher genervt. Amerikanische Klischeeteenager und das Auto ist noch immer ein überaus romantischer Ort, um das erste Mal Sex zu haben....

01.03.22
Zu viel sexuelles. Damliche Jugendliche.
Ja, natürlich, nimm ihre Hände und steck sie, vor 4(?) anderen Leuten in deine Hose.

02.03.22
Wenn sie am Ende doch wieder mit diesem Arsch zusammenkommt, bin ich wütend.

Ja, geil. Angetrunken autofahren. Sie ist mir wirklich nicht besonders sympathisch.
Und warum wollen die Leute immer mit bedeutungslosen Sex deren Kummer verschwinden lassen? War im vorletzten Buch (Hold Still) auch schon so....

03.03.22
Seite 222
".... Dad's brunches never came back. I missed the Mr. Mom part of my dad,..."
Ernsthaft? Wird Kochen hier gerade wirklich als eine "Frauentätigkeit" abgestempelt. 

Vielleicht war ich die letzten Tage einfach nicht in Lesestimmung, aber Kristin ist so ein nerviger Charakter. Ja, sie hat's nicht leicht, es ist ziemliche Scheiße passiert, aber Kristin.... Du bist kaum auszuhalten! Ein bisschen weniger Selbstmitleid könnte dir nicht schaden.

05.03.22, 00:59
Tut mir leid, aber sie ist wirklich unglaublich nervig und naiv. 
Und dann diese Tanzszene und dann will sie gleich wieder mit diesem Typen..... Und völlig blind, was Darren anbelangt. 

Ein bisschen mehr Struktur hätte dem Buch auch gut getan. Die zeitlichen Abläufe sind teilweise nur schwer ersichtlich. Mehr Absätze, Leerzeilen hätten da schon geholfen. 

Das Thema wäre sehr interessant, aber die Hauptcharakterin ist so wehleidig und unsympathisch, da ist's mir vergangen. Sie ist erschüttert und die ganze Schule weiß von ihrer Diagnose (jedoch auf sehr unaufgeklärte Weise).... Ja, das ist Scheiße. Aber reiß dich ein bisschen zusammen, fühl dich nicht von allen angegriffen und missverstanden, sondern rede und erkläre es ihnen!! Und ständig dieses "Buhu, wie soll ich jemals ein normales Leben führen? Wer wird mich jemals akzeptiert?".... Du hattest Hoden in dir und die sind weg. Hätte, so wie ich das gelesen habe, nie jemand gesehen, aber darum wurde sich eh gekümmert. Du kannst keine Kinder bekommen. Okay, das können viele Frauen nicht. Und sonst? Man sieht dir deine Chromosomen nicht an! Du siehst wie eine Frau aus, du bist eine Frau. Wo ist also das große Problem?

Bin ich unsensible? Vielleicht. Ich sollte mir Geschichten von tatsächlich existierenden intersex, AIS Personen durchlesen. Dass die Diagnose ein Schock ist, kann ich gut nachvollziehen. Aber dein Umfeld merkt das doch normalerweise nicht. Zumindest hat es bei ihr jahrelang niemand bemerkt und es hätte auch nie jemand bemerkt.

Donnerstag, 30. Juni 2022

Spielekiste

Das letzte Mal hab ich euch vor über einem Jahr meine Spieleneuzugänge präsentiert.... ist schon ein Weilchen her, wa? Es hat sich ein bisschen was getan, aber nicht überfordernd viel. Auch wenn ich die Meisten davon noch nicht gespielt habe. :I


Dying Light hat die ersten 30 Stunden oder so verdammt viel Laune gemacht. Gelegentlich hab ich bei der Story weitergemacht, ansonsten immer Nebenmission. Nach diesen Stunden war ich jedoch satt und wollte nur mehr schnell das Spiel durch haben. Der Schwierigkeitsgrad wurde runtergeschraubt und es folgte eine Storymission nach der anderen. Im Großen und Ganzen aber ein wirklich gutes Spiel und ich denke, dass der zweite Teil es noch besser macht.


Kirby und das vergessene Land ist süß. Wenn ich nicht eh schon Gesüßtes verzichten würde, hätte ich nach diesem Spiel keine anderen Chance mehr. Es hat eine angenehme Länge und ist tatsächlich auch nicht zu leicht. Vor allem hat es der letzte Boss in sich. Wer 100% holen will, ist mit einem Controller mit Turbo-Funktion gut beraten (Kapseln....).


Metroid Dread ist ein schweres Kaliber und nach dem Durchspielen bekommt noch einen schwereren Modus.... ich verzichte!
Hat Spaß gemacht, will es jedoch nicht noch einmal spielen. 


Nun kommen Spiele, die ich noch unberührt im Regal stehen.










Montag, 27. Juni 2022

[ Buchgeflüster ] - Stadt des Untergangs

Stadt des Untergangs und andere Horroreschichten
von Robert R. McCammon

28.03.22
Das Vorwort gefällt mir recht gut und macht Laune auf das Folgende.

Die erste Geschichte fängt schlecht an.... 

Danach geht's bis jetzt okay weiter.

01.04.22
Warum muss die erste Geschichte die längste sein? Wäre okay, wenn es nicht so zum Kotzen wäre.

05.04.22
Hoffentlich sind die anderen Geschichte besser....
Und hoffentlich wird nicht ständig ein Rufzeichen bei Sätzen verwendet, die eher ruhig sein sollten. Kommt einem so vor, als würden die Leute ständig schreien.

06.04.22
Nun, die Leute schreien auch in der nächsten Geschichte. Dieses Mal aber tatsächlich. 
War jetzt auch nicht toll, aber immerhin kurz.

Die titelgebenden Geschichte war schon eher verträglich.

07.04.22
Die nächste drei Geschichten sind ganz toll!

09.04.22
"Sie hielt einen zusätzlichen Finger aus Metall."
Hat er nicht genau denselben Satz schon in einer andere Geschichte verwendet?

10.04.22
Was für ne dämliche Geschichte.... Na gut, nicht die Geschichte, aber zwei Charaktere.
Warum bringt der Killer jemanden um, wenn er ein paar Minuten zuvor von einer anderen Person gesehen wurde?
Warum stiehlt Ques einfach so ein Auto?

Die nächste Geschichte, Schattenjäger, ist wieder besser, gut sogar.

11.04.22
Die Gedanken eines Verrückten, der gleich ein paar Leute erschießen will.... Schöner Mist.


Ich hasse irrationale Charaktere.

12.04.22
Liegt es an mir oder ist es einfach Mist?

Ohhh! "Im Käfig" hat mir sehr gut gefallen. 

Und auch die letzte Geschichte ist nicht schlecht.
 
Tja, war nicht so prickelnd, hmm?

Montag, 20. Juni 2022

John Dies at the End

 John Dies at the End
von David Wong
 
11.03.22
Den Film dazu hab ich vor Jahren mal gesehen und er war.... Spaßig. Wenn ich mich richtig erinnere, hab ich mich am Ende nicht ausgekannt, aber alles ist herrlich absurd.

Das Buch ist bis jetzt unterhaltsam.
Teilweise kommt's mir so vor, als hätte Wong einfach geschrieben, was ihn gerade in den Sinn kam und ich lieb's.

17.03.22
Entweder es liegt an mir, oder den Umständen, oder dem Buch, aber ich komme kaum voran. 
Das Buch ist zwar immer wieder recht witzig [jetzt gerade folgen sie Videospielregeln], aber auch sehr wirr? Vielleicht liegt's wirklich an mir.
Oder daran, dass ich immer kurz vorm Einschlafen bin. Im Bett. Im Zug. Beim Plasmaspenden.

19.03.22
Seite 399. Das erinnert mich jetzt stark an ES.

20.03.22
Das letzte ~Viertel war sehr gut und ich konnte endlich wirklich einen roten Faden finden, aber ich glaub nicht, dass es gereicht hat, um mir Lust auf das nächste Buch zu machen. Es war doch anders, als erwartet.
Vor allem sind die Witze oft auf dem Niveau eines vierzehnjährigen notgeilen Teenagers. Penis, Penis, Penis, Brüste. 
Penis. 

Tja, da wurde einmal mehr ein Buch unter der Erwartungshaltung begraben.

Montag, 13. Juni 2022

[ Buchgeflüster ] - Die Mechanik des Himmels

Die Mechanik des Himmels
von Tom Bullough

07.03.22
1867 gab's schon Suppendosen?

Bin jetzt bei Seite 67 und ich weiß noch nicht, in welche Richtung das Buch geht. Es dreht sich um Kostja. Das ist mal klar.

Ich bin jedenfalls interessiert.

09.03.22
Okay, der Junge ist ein Mathe-/Physikgenie. Habe ich irgendwo gelesen, dass er eine reale Person war?

10.03.22
Seite 154-155: «Mein lieber Freund», fuhr er fort. «Manchml geschehen gute Dinge, manchmal schlechte. Das eine musst du hinnehmen, und es ist nur vernünftig, wenn du auch das andere akzeptierst. [....]»

Ich sitze gerade im Zug, lese, hab hinausgeblickt und mich gefragt, weshalb kein Schnee mehr liegt.

Es ist wirklich erstaunlich zu sehen, wie jemand 1881 schon Raumfahrten theoretisch durchgespielt hat. Vorausgesetzt, dieser Teil des Romans entspricht der Wahrheit. Jedenfalls hatte er die Theorie dafür im Kopf.
Wäre phantastisch gewesen, wenn er es auch noch erlebt hätte. Aber auch traurig, weil er dann viel Scheiße miterlebt hätte. 1935 ist er gestorben. Na gut, auch so viel Scheiße miterlebt....

Sonntag, 12. Juni 2022

Jahreszeiten

Stufe für Stufe geht sie die Stiegen runter, ins Grau hinein. Das künstliche Licht hinter ihm wird mit jedem weiteren Schritt schwächer. Es ist einerlei: die graue, trostlose Umgebung oder das die von Kunstlicht durchflutete Wohnung; keines ist besser oder schlechter.
Schritt für Schritt geht er die Stufen runter, erkennt diese kaum, das sie ihre Brille nicht auf hat.
Welchen Sin hat das alles noch? Warum macht sie weiter? Was will sie da untern?
Sie weiß es nicht.
Vor der Haustüre bleibt sie stehen.
„Warum verschwinde ich nicht einfach? Ich könnte irgendwo hingehen und nie wieder zurückkommen.“
Sie öffnet die Türe und sieht….

Winter.
Der erste Schnee ist gefallen und liegt vereinzelt und weiß im Gras. Alles ist nass und leuchtet in kräftigen Farben. Bald wird alles weiß sein, eine Schneedecke liegt auf Allem und sie wird ihren Atem in der Luft sehen können. Im Wald wird der Schnee von den Bäumen fallen, manche Tierspuren verdecken.

Sie blinzelt und sieht plötzlich….

Donnerstag, 9. Juni 2022

Queerbeet #44

Da kommen jetzt lauter kleine Lebensupdates und Unsinnigkeiten daher. Habt Spaß. 


Kann mir bitte jemand eine Axt leihen? Ich habe hier einen Ast, den ich immer wieder abhacken möchte.

Ich dachte heute, dass es mal wieder meine Augen untersuchen lassen sollte, denn die Schrift auf dem Bildschirm im Bus war nicht ganz so scharf.... Dann hab ich aber nach draußen gekuckt, weiter weg, und alles war klar sichtbar. Nun bin ich verwirrt und sollte wahrscheinlich so oder so eine Kontrolle machen lassen. 
Aber wenn ich mich nicht ganz täusche, ist mir schon öfter aufgefallen, dass ich Sachen von Bildschirmen schlechter sehe als anderes. Auch bei gleicher Entfernung. 
Meine Augen wehren sich gegen den technischen Fortschritt. Tja, blöd nur, dass ich ein Gamergirlboy bin.

Vielleicht wollte ich auf dem Heimweg heulen? Wer weiß das schon. Das nasse Zeug in meinem Gesicht? Das war nur der Regen.

Ich habe vorhin ein Retour-Packet verpackt und zum Zukleben schwarzes Gewebeband verwendet. Als ich es dann angestarrt habe, dachte ich mir: "Sieht ziemlich wild aus.... könnte eine Bombe sein", und seitdem frage ich mich, ob Amazon die Retour-Pakete irgendwie untersucht, bevor sie geöffnet werden. Die müssen ja richtig viel zurückbekommen und wenn jemand was gegen das Unternehmen hat, ist es doch super einfach, eine Bombe hochgehen zu lassen.... 
Eine schnelle Suche im Internet, konnte mir diese Frage nicht beantworten. Vielleicht muss ich einen Selbstversuch starten.... Nein. 
*Hey Alexa! Wo kann ich waffenfähiges Plutonium kaufen?*


Ich bin wirklich ein großer Fan davon, in den Spiegel zu sehen, und sich selbst dann nicht zu erkennen. Das ist ausnahmslos jedes Mal eine wunderbare Erfahrung.
Ich weiß noch nicht, ob ich mein Gegenüber von heute mag oder nicht.

Der Gewürzschwarztee kickt sehr gut. Istandbul Nights von Samova.

Gibt's sonst noch was? Nah, glaub nicht.

Nachtrag 19:09
Voll Vorfreude sprang ich zu meinem Münzalbum, weil ich dachte, dass ich eine neue Münze bekommen habe.
Es stellte sich nicht nur heraus, dass dem nicht so ist, sondern auch noch, dass ich eine Münze doppelt drin hatte. :')