Mittwoch, 3. März 2021

Donnerstag, 25.02.21

Ihr kennt das doch: da betritt man ein Lebensmittelgeschäft und plötzlich sieht man lauter Osterhasen und dergleichen anderes Osterzeugs und fragt sich: „Scheiße! Warum haben die noch so viele Schokohasen? Und warum sind die nicht verbilligt? Diese Ärsche werden auch immer geiziger!“ 
Doch dann merkt ihr, dass Ostern noch gar nicht war, die Frage also falsch gestellt wurde. Besser wäre: „Warum haben die jetzt schon Osterzeugs?“ Dann folgt allerdings die nächste Erkenntnis und zwar, dass Ostern bald ist.
    Oder auch nicht. Ich hab keine Ahnung, wie Ostern funktioniert und es zählt zu den Dingen, die ich gar nicht wissen will. Vierzig Tage nach dem ersten Neumond im neuen Jahr? Irgend sowas. Das muss einen absolute Schnapsidee gewesen sein. Jeder andere christliche Feiertag hat einen bestimmten Tag, nur der nicht. Vielleicht hat man Ostern ja als letztes erfunden und man dachte sich: „Jetzt reicht‘s aber mal mit den Lügen, sonst kommen die Leute uns noch auf die Schliche! Am 8. Dezember hat Maria auf magische Weise Jesus empfangen und 16 Tage später geboren? Wenn wir nun auch noch sagen, dass Jesus genau am Tag X wiederauferstanden ist, verlieren wir jegliche Glaubwürdigkeit. Daher lasst uns einfach zugeben, dass wir es nicht genau wissen, und lasst uns diese Regel erstellen, die sich sowieso niemand merken kann.“
Das sollte der Realität ziemlich nahe kommen.

Montag, 1. März 2021

[ Buchgeflüster ] - Happy Birthday, Leonard Peacock

Happy Birthday, Leonard Peacock
von Matthew Quick

Es ist Leonards achtzehnter Geburtstag und er hat das Leben satt. Er sieht sich in keiner Zukunft und weiß, dass er keiner dieser Erwachsenen werde will, die jeden Tag nur irgendwie überleben und nie glücklich sind. Es wird nicht besser werden.
Daher beschließt er, die alte Pistole seinen Großvaters zu nehmen und seinem Leben ein Ende zu setzten. Doch bevor er das tun kann, will er sich noch von vier Menschen mit einem Geschenk verabschieden und danach seinem ehemaligen Freund Asher Beal töten.
Erst danach kann er sich selbst töten....

Sonntag, 28. Februar 2021

Tag 1: Das Zwitschern der Vögel

Ich bin heute um kurz vor 8 Uhr aufgewacht und habe gleich die Balkontür aufgemacht, um frische Luft herein zulassen. Draußen war es ungewöhnlich ruhig, nur die Vögel haben gezwitschert. Sofort kam mir die einzig richtige Frage in den Sinn: Habe ich die Apokalypse wieder einmal verschlafen? 
Ich blieb als Einziger lebend zurück.... Muss so sein.
Nach dieser Erkenntnis musste ich erst einmal tief durchatmen und mich umsehen. Das weitere Vorgehen planen. Dann sah ich das schmutzige Geschirr. Scheiße! Ich habe die Apokalypse verschlafen UND das Geschirr gestern nicht mehr abgewaschen! Deswegen wurde ich nicht erlöst. Das hat man nun davon. 
    Daraufhin machte ich mir erst einmal Tee, denn 1.) Tee macht alles erträglicher und 2.) eine Apokalypse überlebt man nur mit einem gesunden Teekonsum (siehe Shaun of the Dead). Das schmutzige Geschirr ignorierte ich gekonnt. Jetzt war auch schon alles egal. 
Während das Wasser auf dem Herd heiß wurde, machte ich mir ein üppiges Frühstück, was sich im Nachhinein natürlich als ein Fehler herausstellte. Ich wache in der Post-Apokalypse auf und fresse mir gleich mal die Vorräte weg! Außerdem habe ich gesehen, dass ich am Donnerstag Natur Joghurt mit nur 1% Fett bekommen habe, der zu allem Überfluss auch noch stichfest ist.... Jetzt mal ehrlich Leute, wenn man schon alleine in einer (post-)apokalyptischen Welt leben muss, sollte man sich nicht auch noch mit stichfesten Joghurt herumschlagen müssen.

Freitag, 26. Februar 2021

Liqurizia te amo

Diese Woche kam ein nettes, kleines Paket voll Lakritze bei mir an. Ich hätte auch einfach "gestern" sagen können, aber dann wäre es nicht so mysteriös gewesen.

"Aber was machst du denn mit Lakritze", fragt ihr euch vielleicht, was absolut berechtigt wäre, weil ja nur die süße Lakritz wirklich bekannt ist. Ich habe allerdings pure Lakritze gefunden, die ausschließlich aus Süßholz hergestellt wird. Ohh, großer Lord Cthulhu! Bitte verschone die grandiosen Italiener von Amarelli

Ich hatte zwar keine Ahnung, wie diese Lakritze dann tatsächlich schmecken würde, aber da man sich gerne die Versandkosten spart, habe ich hier nun ein bisschen mehr als ein Kilo Lakritze....
Ein vorweg: Die Verpackungen sind soooo schön! Amarelli hat für alle Produkte so schöne Verpackungen, sodass ich sie allein deswegen kaufen möchte, auch wenn ich das Zeug dann gar nicht essen würde. 
Aber seht selbst.


Montag, 22. Februar 2021

[ Buchgeflüster ] - Hannibal Rising

Hannibal Rising von Thomas Harris

1941
Die Familie Lecter sieht sich gezwungen, ihre Burg zu verlassen und sich in der Jagdhütte im Wald zu verstecken, um den deutschen Truppen zu entkommen. Drei Jahre später fährt ein sowjetischer Panzer an der Hütte vorbei und hält an. Die Soldaten wollen der Familie nichts tun, sonder nur ein bisschen Wasser. Genau in diesem Moment fliegt ein deutsches Flugzeug über den Wald, sieht den Panzer und wirft eine Bombe ab.
Nur die zwei Lecter Kinder, Hannibal und Mischa, überleben, doch bald finden Deserteure die Hütte und sperren die Kinder in die Scheune, während sie sich an den letzten Vorräten laben. Schnelle gehen auch diese aus und sie Mischa zu sich....

Montag, 15. Februar 2021

[ Buchgeflüster ] - Statt etwas oder Der letzte Rank

Statt etwas  oder  Der letzte Rank 
von Martin Walser

Phu, also.... ich weiß gar nicht, was ihr hierüber schreiben soll.
Dem Erzähler, Martin Walser?, geht's ein bisschen zu gut. Jetzt erzählt er irgendwelche Dinge, reflektiert über sein Leben. Manche dieser Gedanken sind durchaus ansprechend, andere wiederum nur da, um die Seiten zu füllen. 

Mittwoch, 10. Februar 2021

Leuchturmhaus

In Gedanken male ich mir ja immer wieder gerne mein Traumhaus aus; ich hab eine ziemlich genau Vorstellung, wie es aussehen sollte. Ich meine, dass ich darüber hier schon mal geschrieben habe, aber ich finde jetzt gerade keinen Beitrag dazu. Egal.
Letzte Woche kam ein neuer Traumhausgedanke in den Sinn: ich will in einem Leuchtturm leben.
Ein Leuchtturm. 
Muss ich noch mehr dazu sagen? Okay.
Ich hab mir noch nicht recht überlegt, wie genau alles aussehen soll, daher machen wir das hier und jetzt.