Montag, 29. April 2019

[ Buchgeflüster ] - Der tiefere Sinn des Labenz

Der tiefere Sinn des Labenz von Doulgas Adams, John Lloyd & Sven Böttcher 

Leute! Der Labenz ist das Wörterbuch, das wir alle besitzen sollten. Warum? Na weil es uns genau dann hilft, wenn wir kein Wort für ein bestimmtes Ding haben (oder für eine bestimmte Situation oder bestimmtes Gefühl), das wir dann umständlich zu erklären versuchen, obwohl es uns sehr vertraut ist. Solche nichtbenannten Dinge sind übrigens Labenz.

Schon mal von einer Druffel gehört? Das ist die verbeulteste Kartoffel in einem Kartoffelsack.

Seid ihr manchmal jülich? Ich meine schon am frühen Morgen verwirrend fröhlich. 

Oder seid ihr gar ein Woserin? Jemand der/die ständig nach dem Autoschlüssel suchen muss.


Das sind nur ein paar Beispiele der Wörter im Labenz.
Adams und Lloyd haben einfach Städtenamen genommen und denen dann eine echte Bedeutung gegeben. Denn welche Bedeutung haben die denn sonst? Keine!
Der Herr Böttcher hat sich dann an die Übersetzung gewagt und Städte deutschsprachiger Länder genommen.
Der original Labenz, der Liff, ist in der deutschen Übersetzung auch enthalten. 

Aber bringt sich so ein Wörterbuch was?
Na ja, nicht wirklich. Aber es macht Spaß und ein paar Wörter kann man sich ruhig rausschreiben und verwenden.

Ein Wort muss ich euch allerdings ans Herz legen, weil es einfach notwendig ist:

  • Stulln (Adj.): nicht mehr durstig 
Verbreitet es.
Jetzt!




juhk. d

Mittwoch, 24. April 2019

Querbeet #29

Es ist mal wieder Zeit für ein Q-q-q-q-q-q-q-uerbeet! BEI DER MACHT VON Lakko, von dem ich die Idee dazu geklaut habe. 


Wer hier fleißig mein Gedöns mitverfolgt, der oder die erinnert sich vielleicht noch daran, dass ich letzten Monat über Dragon's Dogma geschrieben hab. Seit gestern gibt es das Spiel ja für die Switch, ich muss allerdings noch ein Weilchen auf meine physische Version davon warte. Überraschung, Überraschung, es gibt keine PAL Cartridge. Mir wird nun also die US-Version zugeschickt.
    Gleich nachdem ich den anderen Beitrag (Link oben) beendet hatte, habe ich playasia eine Email geschrieben und mal nachgefragt. Ja, die fragen mal bei den Herstellern oder sonst wo nach und geben mir dann Bescheid. Gestern kam dann endlich die erlösende Email bei mir an: Nah, nix PAL. 
Würde mich dennoch interessieren, warum die überhaupt eine europäische Version gelistet hatten.


Der Drink meiner Wahl wird Gin Tonic bleiben. Hab am Montag mal Martini versucht.... Er ist nicht super mies, aber doch nicht meins. Alkohol mit Alkohol ist einfach ein bisschen extrem. 
Ich muss aber auch sagen, dass die Oliven, die ich dafür verwendet habe, nicht besonders gut schmecken. Und das sind auch noch die toll teuren Bio-Oliven!


Oliven. Wer kennt sie nicht? Entweder man mag sie oder man mag sie eben nicht. No shit, Sherlock!
In letzter Zeit esse ich recht viele davon. Hab ich hier schon mal erwähnt, dass Oliven mit Feta und Essiggürkchen richtig gut sind? Probiert es aus.


Wollt ich sonst noch was sagen?
Vielleicht kommt noch ein Update.



juhk. d

Montag, 22. April 2019

[ Buchgeflüster ] - Ubik

Ubik von Philip K. Dick

In der Zukunft gibt es drei Arten von Menschen: Normale, Psi-Talente (kurz Talente) und Anti-Psi-Talente (Antitalente).
Die Talente werden häufig von normalen Menschen für Firmenspionage und Ähnliches verwendet, während die Antitalente die Gaben der Talente unterdrücken sollen.
    Man kann sowohl Talente, wie auch Antitalente bei diversen Firmen mieten und eine der erfolgreichsten Antitalente-Agenturen ist Runciter Associates.
Glen Runciter bekommt einen neuen Auftrag mit größter Dringlichkeit: auf dem Mond haben sich wohl ein paar Talente in ein sehr ertragreiches Projekt eingenistet und die Auftraggeber möchten nun, dass Runciter sofort einige Antitalente zum Mond schickt, ohne erst die standardmäßigen Test durchzuführen.
    Obwohl Runciter nie etwas mit Geschäften außerhalb der Erde zu tun haben wollte, nimmt er den Auftrag an, stellt ein Team zusammen und fliegt mit denen zum Mond. Dort angelangt, lässt Runciter dennoch einen Test zu Messung des Psi-Felds durchführen. Es stellt sich heraus, dass gar keine Talente auf dem Mond sind und ihnen eine Falle gestellt wurde. Kurz darauf folgt eine Explosion....



Es ist wirklich schwer, hier mehr als nur die Oberfläche des Inhalts anzukratzen, ohne grundlegende Dinge vorwegzunehmen.

Im ersten Drittel (~75 Seiten) werden mal die Personen eingeführt, einiges wird erklärt, es kommt zur Explosion und erst dann entfaltet sich das Hauptthema des Buches mehr und mehr. 
Dieses lautet: Was ist die Realität?

Der Mann wusste einfach, wie man beim Leser Unsicherheiten auslöst und einem alles hinterfragen lässt.

Ubik ist absolut spannend, auch wenn der Einstieg ein bisschen holprig ist.
Insgesamt ist es ein wirklich gutes Gesamtpaket und....
.... daher bekommt Ubik 4 von 5 Sprühdosen.



juhk. d

Montag, 15. April 2019

[ März 2019 ] - Bücher Pick Up

Im März sind zwei Bücher von Ray Bradbury dazugekommen.



The October Country


Das ist eine Kurzgeschichtensammlung. Die Meisten der Geschichten kenn ich zwar schon, aber ich lese das Zeug eh gern mehrfach.



The Halloween Tree



Ein kurzer Roman für junge Leser.


juhk. d

Sonntag, 14. April 2019

Labo VR

Wir wir ja alle wissen, konnte mich Labo damals richtig begeistern. Siehe hier.
Und als es dann rauskam und bei mir eintraf, war die Begeisterung noch größer. Siehe hier².

Die Begeisterung verflog dann allerdings recht schnell.... Das Multi-Set besteht halt leider wirklich nur aus kleinen Spielereien, die durchaus Spaß machen und auch bei Laune halten können –vor allem das Klavier, doch dafür fehlt mir die musikalische Begabung– und man kann auch eigene Dinge kreieren, und dennoch hab ich dann nicht besonders viel damit gespielt. Von Nintendo selbst kam dazu dann leider nur ein Update: das Motorrad kann man mit Mario Kart verwenden. Das war's.
Mittlerweile ist mein Labozeugs auf den Dachboden gewandert (es verbraucht zu viel Platz!).

Von den anderen Labo-Sets hab ich mir bis jetzt noch nichts geholt, das könnte sich allerdings noch ändern. Eines werde ich mir auf jeden Fall holen und zwar das VR-Set, welches es seit letzten Freitag gibt.




Bei diesem Set bin ich guter Dinge, dass es mich länger bei Laune halten wird. Viel länger. 
Warum? Einerseits sind jede Menge Minispiele enthalten. Zwar wieder nur Minispiele, aber eben gleich mehrere und man kann sie in der Werkstatt schnell anpassen.
Und andererseits sind jetzt schon VR-Updates für andere Spiele angekündigt: Super Mario Odyssey und Zelda! Wenn das mal kein Grund ist Zelda noch einmal durchzuspielen, dann weiß ich auch nicht.


So viel dazu. Mit der Anschaffung warte ich allerdings noch ein bisschen, da ich hoffe, dass es bald günstiger wird; immerhin sind die Labo-Sets 1 und 2 ja auch schon um jeweils 40€ zu haben.


juhk. d

Freitag, 12. April 2019

[ März 2019 ] - Games Pick Up

Letzte Monat ist wieder ein Spiel von Limited Run Games eingetrudelt. 


Golf Story



Nicht übel.
Da hätten wir einmal das Spiel, eine Mitgliedskarte für den Tidy Park, ein Poster (welches in dem Bild gerade nicht dabei ist), ein Tee (bei dem der Schriftzug leider zerkratzt ist) mit Golfball und natürlich die schöne Trophäe *bling*
    Das Alles kommt in einer schönen Box mit Sichtfenster, sodass man die Trophäe immer bewundern kann. Vorausgesetzt natürlich, dass man genug Platz hat und nicht anderes Zeug vor das Fenster stellen muss....

Das Spiel selbst hab ich mir ein bisschen spaßiger vorgestellt. Ich hab's ja auch digital und schon ein Weilchen gespielt und muss sagen, dass es etwas zäh ist....


juhk. d

Mittwoch, 10. April 2019

Morgen Mittag Abend

Apfel          Mandeln          Karotte



juhk. d

Montag, 8. April 2019

[ Buchgeflüster ] - Ghost Stories

Ghost Stories von Henry James (eigentlich Ghost Stories of Henry James)


Es handelt sich hier um eine Kurzgeschichten-/Novellen-Sammlung. Zum Inhalt der einzelnen Geschichten sag ich jetzt nichts.

Wie haben sie mir gefallen?
Nun, die hohen Erwartungen wurden nicht übertroffen, eher das Gegenteil....
Kaum sucht man im Internet nach guten Horror-/Geister-Geschichten, so trifft man meistens auch auf The Turn of the Screw. Ein hochgelobtes Literaturstück. Leider fand ich es ziemlich langweilig.... Und das gilt auch für die anderen Geschichten.

Es sind eher vielschichtige Geschichten. Man kann sich fragen, was nun passiert ist, was jenes bedeutet und und und....
Das macht die Lektüre nicht ganz einfach. 
Tatsächlich hatte ich beim Lesen teilweise Verständnisprobleme. Entweder es liegt an James' Englisch oder an äußeren Umständen, die nichts mit dem Buch zu tun haben. Diese gab es. 
    Anfang des Jahres liest's sich nicht gut.

Aus diesen und anderen Gründen bekommt Ghost Stories 2 von 5 Buu-Huus.



juhk. d

Mittwoch, 3. April 2019

[ März 2019 ] - Switch-Spieleaktivitäten


Tardy
  • Tardy ist ein kurzweiliges Adventure-Game. Der Fokus liegt auf der Story und den Rätseln, die relativ einfach sind.
    Mir hat's recht gut gefallen. Die Story ist auch nett, nur gibt's da halt ein Problemchen, auf das ich jetzt ohne Spoiler nicht eingehen kann.


De Blob
  • Das stand auch schon ein Weilchen im Regal und jetzt hab ich's mal schnell durchgezogen. Hatte das spaßiger in Erinnerung....


Streets of Red
  • Hier haben wir einen guten Brawler. Nennt man die so? *googlet*
    Auch, aber eher bekannt als Beat 'em ups.... Wieder was gelernt. Dachte immer, dass Street Fighter und Tekken und ähnliche Games Beat 'em ups wären. Nope, das sind Fighting Games.
    Zurück zum Spiel: es macht Laune, hat einen Couch-Koop für bis zu vier Spieler, verschiedene Schwierigkeitsmodi, verschiedene Charaktere mit eigenen Fähigkeiten, Witz und die Story dreht sich um Gaming-Kultur vs. Film-Kultur. Man darf also ein paar Zombies zermatschen.
    Gutes Spiel. 👌



One Strike
  • Hab ich nur mal kurz angespielt und das kurze Anspielen hat mir nicht gefallen.


Über die restlichen Spiele wurde ja eh schon mal gequatscht.




juhk. d

Montag, 1. April 2019

1. April

Vielleicht hab ich's ja schon mal erwähnt (sehr wahrscheinlich sogar), jedenfalls ist der erste April Suppentag. Ich wollt mal wieder eine Suppe machen, die's schon länger nicht mehr gab. Daher hab ich Twitter gefragt, welche es denn werden soll. 

  • Knoblauchcremesuppe
  • Zwiebelsuppe
  • Wat anderes

Die guten Leutchen haben sich für die Knoblauchsuppe entschieden. Wäre auch meine Wahl gewesen. 
Ich –der bescheidene Diener, der ich bin– hab natürlich Folge geleistet und brav die Suppe gemacht. Konnte auch endlich mal wieder die Trüffelbutter verwenden.


Hier das fertige Produkt, mit dem grässlichen Billohandy abgelichtet.


Schön.

Was gab's bei euch heute? Oder was wird heute noch schnabuliert?


juhk. d

[ Buchgeflüster ] - The Outsider (Der Outsider)

The Outsider von Stephen King

Am 10. Juli wird die Leiche des elfjährigen Frank Peterson im Stadtpark von Flint City gefunden. Der Junge wurde auf brutalste Weise ermordet: Bisswunden sind erkennbar, teilweise fehlt auch Fleisch und er wurde mit einem Ast vergewaltigt.
Schnell häufen sich Zeugenaussagen und andere Spuren des Täters: Terry Maitland, Englischlehrer und Coach der Jugendbaseballmannschaft.
    Ohne weitere Befragungen, wird Terry am 14. Juli während eines Baseballmatches in aller Öffentlichkeit verhaftet, da sich Detectiv Ralph Anderson sicher ist, dass Terry der Täter ist.
    Ebenso schnell, wie sich die Beweise gegen Terry häuften, häufen sich auch Beweise für ein wasserdichtes Alibi: es sieht so aus, als wäre er an zwei Orten gleichzeitig gewesen....



Krasser Einstieg. 
Durchwegs spannend, aber das große Mysterium ist halt nicht ganz so groß, wenn man King-Kenner ist. Natürlich denkt man gleich an etwas Übernatürliches.
Und da dann auch noch Doppelgänger-Geschichten erwähnt werden, wäre es doch irgendwie billig gewesen, wenn's dann tatsächlich ein einfacher Doppelgänger gewesen wäre.

Irgendwie hatte ich ja schnell das Gefühl, dass Holly wieder auftaucht.
Lag's daran, dass es einfach schon wieder ein Krimi ist? Wahrscheinlich.
Ich hab mich über dieses Wiedersehen gefreut, aber ich hoffe doch, dass Holly nun ruhen darf. 
Ihre Rolle im Buch ist mir fast zu groß und das Ende ist dann einfach nochmal Mr. Mercedes, nur mit anderen Akteuren....

Auch dieses Wiedererzählen der Hodges-Trilogie fand ich ein bisschen lahm. Nimmt zwar nicht viel Platz ein, aber es ist halt da. Es macht vielleicht Lust auf diese drei Bücher (verrät aber halt auch schon das Wichtigste), aber wenn man die schon kennt, so bekommt man zum vierten Mal die Ereignisse von Mr. Mercedes aufgetischt.

Wirklich mies geschrieben finde ich Jack Hoskins.
Jack wird die Marionette des Außenseiter ("Der Outsider" ist mal wieder eine grässliche Übersetzung) und seine "Motive" sind einfach unverständlich.
Ralph und noch irgendwer wurden mal befragt, ob Jack eine Gehaltserhöhung bekommen sollte. Ralph schrieb "Keine Meinung", Jack hat das irgendwie erfahren (die Gehaltserhöhung hat er bekommen) und seit dem verachtet er Ralph. Anscheinend so sehr, dass er alle Prinzipien eines Gesetzeshüters über Bord wirft und bereit zu morden ist.
Der Außenseiter schiebt ihn zwar in diese Richtung, dieser kann nämlich die Gedanken von Leuten ein bisschen manipulieren (eine weitere Parallele zu Brady), und Jack hat schreckliche Angst vor Hautkrebs und vielleicht hat auch sein kleines Alkoholproblem geholfen, aber es kommt einfach nicht glaubhaft rüber.


Von diesen Dingen mal abgesehen, hat mir das Buch wirklich gut gefallen. 
Der Anfang ist wirklich gut und das bis zum Mitteilteil, am Ende flaut es dann leider doch ab.

The Outsider bekommt von mir 3,5 von 5 Doppelgänger.



PS.: Bei seinen neueren Büchern kommt's mir so vor, als würde King immer wieder Produktplatzierung betreiben; vor allem für Apple.
Ständig iPhone hier, iPad da und so weiter. 
Ist halt ein bisschen verdächtig, weil er auch einfach ganz allgemein Smartphone oder Laptop schreiben könnte. 
Ich bezweifle, dass er Geld von Apple bekommt, dennoch kommen dieser Geräte oft vor und bei anderen Geräten ist er eben doch ganz allgemein. Z.B. beim Fernseher: da schreibt er Flachbildfernseher dieser und jener Größe und nicht etwa Sony Bravia.



juhk. d