Montag, 29. Januar 2018

[ Buchgeflüster ] - The Green Mile

The Green Mile von Stephen King


Der ehemalige Gefängniswärter Paul Edgecombe schreibt in sein Tagebuch über die Ereignisse von 1932, welche sein Leben verändert haben.
Damals war er für Block E zuständig, dem Todesblock im Gefängnis Could Mountain.
    Vor allem will er aber die Geschichte von John Coffey niederschreiben; einem ~2 Meter großen Farbigen, welcher ein bisschen zurückgeblieben ist. 
John wurde mit zwei Mädchenleichen in den Armen gefunden und er sagte, dass er es aufhalten wollte, es aber zu spät war. Daraufhin wurde er zum Tode verurteilt und nach Could Mountain geschickt.
    Paul zweifelt aber bald nach Johns Einlieferung daran, dass dieser zu so etwas im Stande wäre....


Da das Buch eigentlich ein Fortsetzungsroman ist, wollte ich jeden Tag einen Teil davon lesen und wäre somit auf sechs Tage gekommen.
Die Geschichte hat mich aber so in ihren Bann gezogen, dass ich "nur" fünf Tage gebraucht habe.

Es ist wirklich mitreißend, man fiebert ständig mit und hofft einfach nur.
Die meisten Charaktere mag man und die, die man nicht mag, kommen nicht ungestraft davon.


Das Buch bekommt 5 von 5 elektrischen Stühlen. 
Empfehlung geht an alle.

Wenn ihr nicht lesen wollt. könnt ihr euch auch den Film ansehen; der ist auch wirklich gut.
juhk. d

Sonntag, 28. Januar 2018

Kalter Entzug ist gaga

Heute ist's so weit, ich geb es nun zu:

Ich brauch jetzt eine meiner Spielekonsolen oder meine Kamera.
Wenn ich wenigsten die mitgenommen hätte, aber nö, er muss gleich einen Entzug von 2/3 seiner Haupthobbys machen.
Du Narr!

Jetzt wird mir erst bewusst, wie lange so ein Tag dauert.
Grässlich ist das, einfach nur grässlich.


Bis Freitag muss ich das jetzt noch durchstehen. 
Anfangs dachte ich mir, dass ich bis 07.02. darauf verzichten werde/kann.... Klar, allerdings nur wenn ich Alkoholiker werde. Hab letztens einen sehr guten Rotwein entdeckt, aber darum geht's hier jetzt nicht.


Morgen hab ich einen Zahnarzttermin und danach muss ich noch einkaufen.
Immerhin ein kleiner Lichtblick.

Am Dienstag nichts.
Ich muss zwar lernen, aber so wie ich mich kenne (und ich kenn mich nun mal sehr gut), dauert das nicht lange. 
Ein bisschen lesen, aber ansonsten....

Mittwoch, zwei Prüfungen, beide am Morgen, ansonsten nichts.
....

Donnerstag irgendwann mal ins Chinarestaurant.
Das war's.

Freitag, eine Prüfung, darauf warten, dass die Zeit vergeht, heimwärts, meine Lieblinge in die Arme schließen.
Aber bis es mal dazu kommt....


Ich sehe schwarz. War schön mit euch.


juhk. d

Montag, 22. Januar 2018

[ Buchgeflüster ] - Das Pentameron

Das Pentameron oder Das Märchen der Märchen von Giambattista Basile


Die Gemahlin des Prinzen Thaddäus ist süchtig nach Märchen. Der Prinz veranstaltet daher an 5 Tagen jeweils ein Festessen, lädt 10 Frauen dazu ein und nach dem Essen soll jede ein Märchen erzählen. 


Viele der Märchen sind wirklich unterhaltsam.
Sie enthalten zwar viel Formelhaftes (ein wilder Mann, der tölpelhafte Sohn, drei Feen, böse Stiefmutter, Neid....) und manche ähneln sich auch sehr, aber sie sind schon gut.
    Manche Märchen kennt man auch von den Brüdern Grimm. Die haben einige Märchen übernommen und verändert. 
Z.B. wird bei den Grimms aus "Petrosinella" (Petersilchen) "Rapunzel".
"Tischchen deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack" finde man auch hier als "Der wilde Mann".
Und noch einige mehr kommen einem bekannt vor.

Fazit: 
Ein Werk voll Humor, kleinen Weisheiten und auch ein bisschen schwarzem Humor.
Viele Märchen sind allerdings nichts für jüngere Zuhörer.

Es ist ein gutes Gesamtpaket und unterhält mal mehr mal weniger.


juhk. d

Sonntag, 21. Januar 2018

Querbeet #21 *Update*

Entzug Tag 15
Läuft ganz gut, nur manchmal wäre ein kleiner Kick schon angenehm....
Nur ein Stündchen Animal Crossing würde schon reichen.
Bald sind wir wieder zusammen, bald.


Gestern gab's Pizzen.



Waren wirklich gut.
Da ich unersättlich bin, gab's danach noch eine.



Und ja, heute werde ich wieder eine machen, aber auch nur, weil ich den Teig und die Soße verbrauchen muss. 
Die Pizza wird dann morgen gegessen.

Heute versuch ich mich mal an einer Knoblauchcremesuppe. ♥
    Und wahrscheinlich wird's noch sowas wie Spaghetti geben, weil ich viel zu viel Tomatensoße für die Pizzen gemacht habe.



Gestern wurde der Laptop nach ~4 Jahren mehr oder weniger zum ersten Mal geupdated.
Hat ein Weilchen gedauert, aber es funktioniert. Halleluja! 
    Warum ich ihn bis jetzt nie geupdated habe?
Als ich ihn bekommen habe, hab ich natürlich sofort alle Updates geladen und installiert, soll man ja machen. 
Hat eigentlich alles funktioniert, nur wachte er nicht richtig aus dem Energie-Spar-Modus auf, nachdem man ihn zugeklappt hat.
Bildschirm blieb schwarz, aber man hörte den Ventilator und was auch immer. Normal ausschalten wollte er sich auch nicht mehr.
Also entweder warten, bis der Akku leer ist, Akku entfernen oder zwangsherunterfahren....
    Jetzt funktioniert glücklicherweise alles. Ein bisschen langsamer ist er geworden, jedenfalls wenn ich ein Video kuck und irgendwas nebenbei mache. 
Aber hey, wir leben.


*UPDATE* (25.01.2018)

Das Update auf Windows 8.1 beschert mir das oben genannte Problem wieder.
Leckt mich am ARSCH! 


juhk. d

Donnerstag, 18. Januar 2018

Nintendo Labo

Nintendo ist mal wieder so richtig Nintendo; seht's euch an.




Es ist Pappe! Für Pappe bin ich jetzt noch bis 23 Uhr aufgeblieben.

Bin ein bisschen gehypt. 
Während ich das Video gekuckt habe, verlief die Hype-Kurze ungefähr so: "Es geht los.... Pappe.... WTF.... okay.... jetzt wird's interessant.... tolle Musik.... Pappe.... ich kann einen Jaeger [Pacific Rim Kampfroboter] steuern? I'm IN!"
   Ja, so oder so ähnlich war das....

Ne wirklich, ich finde die Idee echt witzig und erfrischend.

Ich befürchte allerdings, dass es nicht billig werden wird und bis jetzt sieht's eher so aus, als wären das hauptsächlich Minispiele.
    Auch ist Pappe nicht unbedingt das widerstandsfähigste Material.... und damn! Das Zeug wird Platz brauchen.

Aber mal Tee trinken und abwarten. Es sieht jedenfalls vielversprechend aus.
Hoffentlich wird Labo dann aber auch fleißig unterstützt/erweitert.


Ich stell mir auch schon durchaus amüsante Situationen vor.
Zum Beispiel mit RC-Auto (wird übrigens durch die Vibrationen der Joy-Cons [no pun intended] "angetrieben", nur mal so am Rande): man baut sich eine Strecke durch's ganze Haus auf und fährt dann auf Zeit oder macht ein richtiges Rennen; dafür bräuchte man halt jemanden mit einer eigenen Switch und dem Labo. 
    Wofür braucht man denn noch richtige RC-Autos, wenn man mit seiner Switch durch das Haus fahren kann? 
Achja, um damit z.B. draußen im Garten zu fahren.... Egal.


Das war's jetzt.
Wünsche eine gute Nacht.
Ich schlaf jetzt mit einem Lächeln ein. Byee.^^



juhk. d

Montag, 15. Januar 2018

[ Buchgeflüster ] - Incarnate

Incarnate von Ramsey Campbell

Fünf Personen (Molly, Joyce, Freda, Helen, Danny) nehmen an einem Experiment teil, welches sich mit präkognitiven Träumen befasst.
Das Experiment läuft seit fünf Tagen und die Teilnehmer haben sich bis jetzt nie gesehen, aber nun sollen sie alle zusammenkommen.
Dr. Kent, die Leiterin des Experiments, möchte wissen, ob dadurch ihre Träume beeinflusst werden, und ob sie eventuell das Gleiche träumen.
Nachdem sich alle ein bisschen unterhalten haben, gehen sie wieder in ihre Zimmer zurück und legen sich ins Bett.
Heute haben sie tatsächlich den selben Traum, es ist allerdings ein Alptraum. 
Sie wachen schreiend auf und das Experiment wird abgebrochen.
    Elf Jahre lang ist alles in Ordnung, doch plötzlich verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Traum immer mehr und ihre Wege kreuzen sich erneut....


Incarnate war nun doch nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.
Es ist leider nur ein mittelmäßiges Buch. 

Manche Passagen sind wirklich gut, man weiß selbst nicht, was nun Traum und was Realität ist.

Ich hab mir allerdings mehr Horror erwartet, mehr Spannung.
Das bliebt dann leider ein bisschen aus.



juhk. d

Sonntag, 14. Januar 2018

Was wurde gegessen?

Der Milchmann wollte Bilder von meinem Essen sehen.
Bekommt er nicht; er bekommt nur ein Bild. Muharhar :P


Was haben wir hier?
Karfiol, Karotten, Erdnüsse, Zwiebeln und Knoblauch in Schlagoberssauce und Reis dazu.

Hab mir mehr erwartet.... Daran muss ich noch ein bisschen arbeiten.
Vor allem brauch ich mal anderen Reis.
Das hier ist Rundkornreis und der passt halt für solche Gerichte ganz und gar nicht (das ist eigentlich der klassische Milchreisreis). Freu mich schon, wenn der endlich aufgebraucht ist.

Jedenfalls wollte ich es ein bisschen würziger haben, dachte mir dann aber, dass das bei Karotten und Karfiol eventuell doch nicht passt und jetzt bereu ich's.

Schlagoberssauce ist hier vielleicht auch nicht die beste Wahl....

Egal, irgendwann mal wieder.



juhk. d

Freitag, 12. Januar 2018

Bekanntmachung

Erdbeerkonfetti ist tot


Na na, wir wollen doch nicht gleich übertreiben.
Das klassische Erdbeerkonfetti ist tot; das bedeutet, dass nicht mehr jeden Tag ein Post veröffentlicht wird.

Fast fünf Jahre lang war das ja die Norm, aber jetzt kann und will ich so nicht mehr weitermachen.

Es ist tatsächlich kein leichter Schritt, aber seit einiger Zeit habe ich dabei einfach kein gutes Gefühl mehr.
Jeden Tag unter diesem unnötigen Stress/Druck zu stehen, und wenn's auch nur ein kleines bisschen ist, kann nicht gut sein. 
    Klar, ich könnte einfach irgendein beliebiges Wort tippen und dann veröffentlichen, aber das will ich nicht mehr. Das war nie meine ursprüngliche Intention. Ich will ja lesenswerten Content verfassen und nicht mein ganz persönliches Twitter haben.
Daher nun die Umstellung.


Ansonsten sollte alles beim Alten bleiben:
  • Montag bleibt Buchtag, das funktioniert ja ganz gut.
  • "Hochwertige" Beiträge werden weiterhin veröffentlicht. Jetzt vielleicht auch öfters oder besser, da ich ja mehr Zeit habe. Wahrscheinlich hab ich nun auch wieder mehr Spaß und Freude beim Verfassen.


Ende der Durchsage.
Na dann auf gutes Gelingen!



juhk. d

Donnerstag, 11. Januar 2018

Mittwoch, 10. Januar 2018

WE Kochen

Freu mich schon auf's Wochenende, vor allem auf's Kochen.
Wird irgendwas mit Tofu, Gemüse, Reis plus Soße geben. Möglichst asiatisch.

Kartoffelsalat wird am Sonntag gemacht.

Ich fang hier gleich zu sabbern an!




juhk. d

Dienstag, 9. Januar 2018

Entzug

Bis ~Anfang Februar werden keine Videospiel mehr gespielt.

Warum?
Einerseits weil Jänner stressig ist und andererseits wollte ich nichts mitnehmen, nicht einmal den 3DS.

Je weniger Ablenkungen, desto besser.

Mal schauen, was mit mir passiert.
Vielleicht habe ich die Erleuchtung, möglicherweise treffe ich sogar Gott.
Wahrscheinlicher ist allerdings, dass ich einfach den Rest meines Verstandes verliere.
Laufe dann schreiend durch die Gegend und berichte euch vom Weltenende (ja, Plural).

Wir eine spannende Zeit.
Wünscht mir Glück.


juhk. d

Montag, 8. Januar 2018

[ Buchgeflüster ] - Top-Bücher-2017

Jaja, Listen. Wer liebt sie nicht?`

Aus insgesamt 51 Büchern hab ich nun 10 ausgewählt.
Die Reihenfolge ist beliebig und ja, es ist eine Buchreihe dabei, ist halt so.





juhk. d

Sonntag, 7. Januar 2018

Sonntag

Was für ein Sonntag, hmm? 

Jetzt noch Tee + Buch und dann Couch + Film.

Gute Nacht.



juhk. d

Samstag, 6. Januar 2018

wer die go

Schau jetzt zum ersten Mal einen Hitchcock Film: Vertigo

Ende der Durchsage.



juhk. d

Freitag, 5. Januar 2018

Nudeln

Uihuihui.... Schon wieder Freitag.
Gha! Können wir bitte noch mal 1960 haben? 
Was?

Na gut, dann schau ich halt eine Doctor Who Folge.

Gha! Hilft nicht recht.
Muss dann wohl mal kochen. Das hilft. Das hilft immer.



juhk. d

Donnerstag, 4. Januar 2018

2017 in Zahlen

Alle Jahre wieder....


1. Finanzielle Ausgaben

Kino: 36
Frisör: 36,4
Musik: 61,72
Restaurant: 82,3
Tee: 145,3
Einrichtungszeugs: 181,99
Kleidung: 292,25
Elektrozeugs: 299,12
Bücher: 395,3
Anderes: 490,93
Kamerazeugs: 502,79
Öffentliche V./Benzin: 561,51
Gaming: 1140,39
Lebensmittel: 1698,82


Gesamt: 5924,82

Die Switch hat knallhart zugeschlagen....


2. [Retail] (3)DS-Spielesammlung

Gesamt: 129 davon
58 durchgespielt
9 angefangen
62 unberührt


3.(3)DS-Jahresstatistik
Schritte: 325 564
Gespielte Titel: 40
Spielzeit (gesamt): 246:41 davon:
Bravely Default: 63:41
Pokémon Sonne: 48:48
Final Fantasy IV: 42:28


4. Blog:
Posts veröffentlicht: 380
Seitenaufrufe: 11.287
Kommentare: 317


5. Bücher
Gelesene Bücher: 51
Seiten: 21045


Spannend, spannend....
juhk. d

Mittwoch, 3. Januar 2018

Querbeet #20

Ja, ich lebe auch 2018 noch.
Gestern und vorgestern war's hier ja relativ ruhig, aber heute gibt's wieder richtig Content. 

Die letzten paar Tage war relativ viel los und erdbeerkonfettimäßig bin ich zu nichts gekommen, muss aber noch ein paar Sachen machen.
Unter anderem will eine Liste verfasst werden. 
Und und und.... Aber nicht mehr heute.

Jetzt mach ich's gleich gemütlich, kuck irgendeinen Film oder spiel irgendwas, vielleicht auch beides.

Thema Filme: Kurz vorm Jahreswechsel hab ich mir noch ein paar Filme bestellt. Abgesehen von einem kenne ich zwar schon alle und zwei davon sind auch nicht besonder gut, aber ich wollte sie haben. Ihr werdet schon sehen warum, leider aber erst Anfang Februar.... Lange Versandvorbereitung.

Mehr hab ich jetzt gerade auch nicht; war heute halt ein kurzes Querbeet.

Wünsche euch noch eine angenehme Woche.







juhk. d

Dienstag, 2. Januar 2018

Koch

Zwiebelkönig!



juhk. d

Montag, 1. Januar 2018

[ Buchgeflüster ] - The Stories of Ray Bradbury (26-30)

The Great Fire
Marianne wohnt, während ihre Eltern in Europa sind, bei ihrer Tante.
Am Frühstückstisch bemerkt Marianne gar nicht richtig, was der Mann ihrer Tante zu ihr sagt; sie scheint nicht ganz da zu sein.
Das liegt vor allem daran, dass sie letzte Nacht nicht besonders viel Schlaf bekommen hat, da sie sich mit einem Jungen und das schon seit ein paar Tagen....
---------
Also die Geschichte war mal wirklich langweilig und unnötig.
Die passt ja nicht einmal irgendwie zu den anderen Geschichten, die ich bis jetzt gelesen haben.
Achtung, jetzt kommt der große Twist: sie trifft jede Nacht einen anderen Jungen.


The Wilderness
Janice und Leonora verbringen ihre letzten Tage auf der Erde, sie werden bald zum Mars fliegen und nie wieder zur Erde zurückkehren.
Janice hat anfangs noch Bedenken und Angst, aber Leonora redet mit ihr und ihr Freund, der schon auf dem Mars ist, schickt ihr ein Photo von ihrem Haus auf dem Mars.
---------
Hmmm ja, war auch nicht besonder prickelnd.


A Sound of Thunder
Eckels, ein Jäger, geht auf eine Zeitreise-Safari.

Er reist mit zwei anderen Jägern und zwei Guides 65 Billionen Jahre zurück, um einen Tyrannosaurus Rex zu erlegen.
Natürlich läuft das Alles nach strengen Regeln: sie dürfen den Pfad (ein schwebender Weg) nicht verlassen, nichts anfassen, nichts zurücklassen und erst schießen, wenn die Guides sagen, dass sie auf den Tyrannosaurus, welcher im Vorfeld beobachtet und ausgewählt wurde, schießen dürfen. Der Dino, welcher so oder so bald sterben würde (ein Baum plättet ihn) muss genau dort sterben, wo er normalerweise sterben würde.
Als Eckels plötzlich den Tyrannosaurus Rex sieht, gerät er in Panik und verlässt den Pfad....

--------- 
Eigentlich keine schlecht Geschichte, nur gibt es viele viele Ungereimtheiten....
Da bereitet die dieses Firma alles peinlich genau vor und gibt all diese Vorschriften, damit ja nichts schiff geht, nur geschieht dann genau das. 
    Warum hat man bei dem Pfad nicht einfach ein Geländer gebaut, damit niemand den Pfad verlassen kann?
    Wie ist es möglich, dass einer der Guides schon im Vorfeld den Dino verfolgt und ihn markiert und dann reisen andere Leute und der Guide an diesen Zeitpunkt, wo er eigentlich gerade ist und den Dino halt beobachtet und markiert, nur ist er dort dann nicht, aber der Dino ist dennoch markiert? Es wird zwar gesagt, dass das ein Paradoxon wäre und die Zeit das einfach nicht zulässt, dann müsste das aber so sein, als wäre das nie passiert und der Dino dürfte dann auch nicht markiert sein.
    Und irgendwie sind die Vorbereitungen und Regeln ja auch völlig sinnlos: woher wollen die wissen, dass der Dino, nachdem sie ihn erschossen haben, genau so hinfällt, dass ihn der Baum trifft? Was wenn er nach dem ersten Schuss wegläuft?
    Warum reisen sie am Ende nicht einfach wieder zurück, bevor Eckels den Pfad verlassen hat? Damit würde die Zeit das ja auslöschen und die Zukunft wäre wieder normal, oder?

    Jaja, Zeitreise-Geschichten.... Kein einfaches Thema.


The Murderer
Ein Psychiater wird zu einem Mann geschickt, der sich "Der Mörderer" nennt.
Dieser Mann hat verschiedenste technologische Geräte "ermordet". Geräte, die ständig irgendein Geräusch machen.

Sei es nun ein automatisiertes Haus, ein Lautsprecher oder ein Armbanduhr-Radio, welches zugleich ein Telefon ist.
Ständig bekommen die Leute, jeder (muss) so ein Ding tragen, Anrufe oder Anweisungen darüber. Immer und überall hört man irgendwelche Stimmen, Musik, Geräusche.
Der Mörderer hat sich all diesen Dingen entledigt, weil sie ihn wahnsinnig machten, und dadurch eine Straftat begangen.

--------- 
Diese Geschichte gefällt mir wirklich, nicht zuletzt, weil ich den Mann sehr gut verstehe. Ich bin zwar nicht ganz so extrem, dennoch verstehe ich ihn.
Aber allgemein gesagt, unterhält die Geschichte wirklich gut und ich finde sie auch wirklich witzig.


The April Witch
Cecy Elliott möchte Liebe erfahren. Ihre Eltern warnen sie allerdings: wenn sie einen Menschen liebt oder heiratet, verliert sie ihre magischen Fähigkeiten (das trifft auf alle anderen Familienmitglieder zu).
Daher beschließt Cecy, heute Nacht in den Kopf eines anderen Mädchens einzudringen und durch dieses Liebe zu erfahren.
Sie findet schnell eine und Ann (19), das Mädchen in dem sie steckt, wird von einem jungen Mann namens Tom (22) zum Tanz ausgeführt.
Ann hat zwar kein Interesse an Tom, doch Cecy kann sie dazubringen, mit auf den Tanz zu gehen.
Ann kämpf allerdings immer wieder gegen Cecy an und sie kann Ann nicht völlig kontrollieren.
Am Ende bittet Ann (Cecy) Tom, eine Freundin von ihr mal zu besuchen. Ann gibt Tom die Adresse von Cecy und Cecy kehrt in ihren eigenen Körper zurück.

--------- 
Hmm, eher eine nette Liebesgeschichte.

juhk. d

...New Year!




juhk. d