Dienstag, 1. August 2017

Psycho

Psycho von Robert Bloch

Mary Crane hat ihrem Arbeitgeber 40.000 Dollar gestohlen.
Sie will einen Teil des Geldes ihrem Verlobten geben, damit dieser seine Schulden, welche er von seinem Vater geerbt hat, zurückzahlen kann.
Auch wenn Sam, ihr Verlobter, die Schulden in spätestens zwei Jahren selbst abbezahlt hätte und sie dann heiraten würden, möchte Mary ihn sofort heiraten, da in zwei Jahren viel passieren kann.
Daher ist sie nun mit dem Geld auf dem Weg zu ihm.
Sie hat allerdings eine falsche Abzweigung genommen und weiß nicht recht, wo sie sich gerade befindet.
Als sie das letzte Mal Sam besucht hatte -das war im vergangen Sommer-, war es helllichter Tag und es hat auch nicht in Strömen geregnet.
    Mary weiß zwar, dass sie nicht mehr weit hat, sie kommt aber an Bates Motel vorbei und beschließt, sich dort ein Zimmer zu nehmen und morgen weiterzufahren. Sie ist schon 18 Stunden unterwegs. Ausgeschlafen und bei Tageslicht findet sie die Richtige Straße bestimmt schneller.
Sie parkt und nach einem Weilchen öffnet ein Mann ihre Wagentür. Es ist der Inhaber des Motels: Norman Bates.
Norman entschuldigt sich bei ihr dafür, dass er sie so lange warten lies; seine Mutter ist sehr krank und deswegen war er oben im Haus und nicht im Büro beim Motel.
Mary nimmt ein Zimmer.
    Eine Woche später kommt Marys Schwester, Lila, zu Sam und fragt, ob er ihre Schwester gesehen hat....


Psycho ist verdammt gut. Volle Punktzahl.
Ich hab das Buch nicht mehr aus den Händen gegeben.
Gut, ich musste ein paar Mal auf die Toilette und ich musst auch mal schlafen, aber ich hätte es am liebsten gar nicht aus den Händen gegeben.
    Alle, die nichts über das Buch (den Film, die Serie) wissen, empfehle ich dieses Buch.
Das muss man gelesen haben!
Natürlich muss man halt auch Thriller mögen.
Alle anderen dürfen es natürlich auch lesen.
    Ich bin einfach nur begeistert.

    Für mich persönlich gab es allerdings ein Problem: ich kannte den Twist schon....
Leider, leider.
Ich hab zwar nie irgendwas über das Buch gehört und die Verfilmung hab ich auch nie gesehen, aber ich habe Bates Motel (Serie) gekuckt....
Hach, hätte ich das Buch doch schon viel früher in den Händen gehabt.
Na ja, nicht so schlimm.
Es ist dennoch wirklich einfach großartig.


juhk. d

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen