Montag, 15. Januar 2018

[ Buchgeflüster ] - Incarnate

Incarnate von Ramsey Campbell

Fünf Personen (Molly, Joyce, Freda, Helen, Danny) nehmen an einem Experiment teil, welches sich mit präkognitiven Träumen befasst.
Das Experiment läuft seit fünf Tagen und die Teilnehmer haben sich bis jetzt nie gesehen, aber nun sollen sie alle zusammenkommen.
Dr. Kent, die Leiterin des Experiments, möchte wissen, ob dadurch ihre Träume beeinflusst werden, und ob sie eventuell das Gleiche träumen.
Nachdem sich alle ein bisschen unterhalten haben, gehen sie wieder in ihre Zimmer zurück und legen sich ins Bett.
Heute haben sie tatsächlich den selben Traum, es ist allerdings ein Alptraum. 
Sie wachen schreiend auf und das Experiment wird abgebrochen.
    Elf Jahre lang ist alles in Ordnung, doch plötzlich verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Traum immer mehr und ihre Wege kreuzen sich erneut....


Incarnate war nun doch nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.
Es ist leider nur ein mittelmäßiges Buch. 

Manche Passagen sind wirklich gut, man weiß selbst nicht, was nun Traum und was Realität ist.

Ich hab mir allerdings mehr Horror erwartet, mehr Spannung.
Das bliebt dann leider ein bisschen aus.



juhk. d

Keine Kommentare:

Kommentar posten