Montag, 1. Januar 2018

The Stories of Ray Bradbury (26-30)

The Great Fire
Marianne wohnt, während ihre Eltern in Europa sind, bei ihrer Tante.
Am Frühstückstisch bemerkt Marianne gar nicht richtig, was der Mann ihrer Tante zu ihr sagt; sie scheint nicht ganz da zu sein.
Das liegt vor allem daran, dass sie letzte Nacht nicht besonders viel Schlaf bekommen hat, da sie sich mit einem Jungen und das schon seit ein paar Tagen....
---------
Also die Geschichte war mal wirklich langweilig und unnötig.
Die passt ja nicht einmal irgendwie zu den anderen Geschichten, die ich bis jetzt gelesen haben.
Achtung, jetzt kommt der große Twist: sie trifft jede Nacht einen anderen Jungen.


The Wilderness
Janice und Leonora verbringen ihre letzten Tage auf der Erde, sie werden bald zum Mars fliegen und nie wieder zur Erde zurückkehren.
Janice hat anfangs noch Bedenken und Angst, aber Leonora redet mit ihr und ihr Freund, der schon auf dem Mars ist, schickt ihr ein Photo von ihrem Haus auf dem Mars.
---------
Hmmm ja, war auch nicht besonder prickelnd.


A Sound of Thunder
Eckels, ein Jäger, geht auf eine Zeitreise-Safari.

Er reist mit zwei anderen Jägern und zwei Guides 65 Billionen Jahre zurück, um einen Tyrannosaurus Rex zu erlegen.
Natürlich läuft das Alles nach strengen Regeln: sie dürfen den Pfad (ein schwebender Weg) nicht verlassen, nichts anfassen, nichts zurücklassen und erst schießen, wenn die Guides sagen, dass sie auf den Tyrannosaurus, welcher im Vorfeld beobachtet und ausgewählt wurde, schießen dürfen. Der Dino, welcher so oder so bald sterben würde (ein Baum plättet ihn) muss genau dort sterben, wo er normalerweise sterben würde.
Als Eckels plötzlich den Tyrannosaurus Rex sieht, gerät er in Panik und verlässt den Pfad....

--------- 
Eigentlich keine schlecht Geschichte, nur gibt es viele viele Ungereimtheiten....
Da bereitet die dieses Firma alles peinlich genau vor und gibt all diese Vorschriften, damit ja nichts schiff geht, nur geschieht dann genau das. 
    Warum hat man bei dem Pfad nicht einfach ein Geländer gebaut, damit niemand den Pfad verlassen kann?
    Wie ist es möglich, dass einer der Guides schon im Vorfeld den Dino verfolgt und ihn markiert und dann reisen andere Leute und der Guide an diesen Zeitpunkt, wo er eigentlich gerade ist und den Dino halt beobachtet und markiert, nur ist er dort dann nicht, aber der Dino ist dennoch markiert? Es wird zwar gesagt, dass das ein Paradoxon wäre und die Zeit das einfach nicht zulässt, dann müsste das aber so sein, als wäre das nie passiert und der Dino dürfte dann auch nicht markiert sein.
    Und irgendwie sind die Vorbereitungen und Regeln ja auch völlig sinnlos: woher wollen die wissen, dass der Dino, nachdem sie ihn erschossen haben, genau so hinfällt, dass ihn der Baum trifft? Was wenn er nach dem ersten Schuss wegläuft?
    Warum reisen sie am Ende nicht einfach wieder zurück, bevor Eckels den Pfad verlassen hat? Damit würde die Zeit das ja auslöschen und die Zukunft wäre wieder normal, oder?

    Jaja, Zeitreise-Geschichten.... Kein einfaches Thema.


The Murderer
Ein Psychiater wird zu einem Mann geschickt, der sich "Der Mörderer" nennt.
Dieser Mann hat verschiedenste technologische Geräte "ermordet". Geräte, die ständig irgendein Geräusch machen.

Sei es nun ein automatisiertes Haus, ein Lautsprecher oder ein Armbanduhr-Radio, welches zugleich ein Telefon ist.
Ständig bekommen die Leute, jeder (muss) so ein Ding tragen, Anrufe oder Anweisungen darüber. Immer und überall hört man irgendwelche Stimmen, Musik, Geräusche.
Der Mörderer hat sich all diesen Dingen entledigt, weil sie ihn wahnsinnig machten, und dadurch eine Straftat begangen.

--------- 
Diese Geschichte gefällt mir wirklich, nicht zuletzt, weil ich den Mann sehr gut verstehe. Ich bin zwar nicht ganz so extrem, dennoch verstehe ich ihn.
Aber allgemein gesagt, unterhält die Geschichte wirklich gut und ich finde sie auch wirklich witzig.


The April Witch
Cecy Elliott möchte Liebe erfahren. Ihre Eltern warnen sie allerdings: wenn sie einen Menschen liebt oder heiratet, verliert sie ihre magischen Fähigkeiten (das trifft auf alle anderen Familienmitglieder zu).
Daher beschließt Cecy, heute Nacht in den Kopf eines anderen Mädchens einzudringen und durch dieses Liebe zu erfahren.
Sie findet schnell eine und Ann (19), das Mädchen in dem sie steckt, wird von einem jungen Mann namens Tom (22) zum Tanz ausgeführt.
Ann hat zwar kein Interesse an Tom, doch Cecy kann sie dazubringen, mit auf den Tanz zu gehen.
Ann kämpf allerdings immer wieder gegen Cecy an und sie kann Ann nicht völlig kontrollieren.
Am Ende bittet Ann (Cecy) Tom, eine Freundin von ihr mal zu besuchen. Ann gibt Tom die Adresse von Cecy und Cecy kehrt in ihren eigenen Körper zurück.

--------- 
Hmm, eher eine nette Liebesgeschichte.

juhk. d

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen