Translate

Montag, 5. Juni 2017

Final Fantasy IV

Hab mich die letzten 16 Tage endlich mal wieder mit Final Fantasy IV (DS Remake) beschäftigt und heute durchgespielt.
Hab's am 28.Jänner angefangen und insgesamt 42 Stunden und 31 Minuten damit verbracht (Save Game Spielzeit: 39:02); ungefähr 7 Stunden davon im Monduntergrund....
    Der Monduntergrund war dann schon ziemlich nervig. Aber gut, ist halt das letzte Gebiet, da wird man noch gut raufgelevelt. Nur ist's halt wirklich elendig lang und der erste Speicherpunkt kommt erst auf der siebten Ebene; stirbt man davor, darf man alles wieder machen. 

Der letzte Boss war nicht zu einfach, aber auch keine Herausforderung. Sein Angriffsschema ist halt ziemlich simpel; wenn Cecil und Rosa gute Magieabwehr haben, hat man schon gewonnen.
Mit gutem Timing könnte man den auch allein mit Kain machen; würde nur lange dauern.


Die Story hat mir recht gut gefallen, auch wenn's am Ende ein bisschen übertrieben wird.
    Das Ende von Porom und Palom.... Herzschmerz. Mein Final Fantasy IV Moment.
Generell sind hier viele Charaktere "gestorben".

Mir hat's wirklich Spaß gemacht, ein klassisches Rollenspiel halt.



Jetzt will ich wieder mehr lesen; hab wieder neue Bücher, doch dazu ein andermal mehr.



juhk. d

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen